Erfolgreicher Start der 2. Badmintonmannschaft in 2020

Die zweite Mannschaft der Badmintonabteilung startete am 19.01. ins neue Jahr. Zwei deutliche Siege sichern der Mannschaft um Andreas Winter vorerst die Tabellenführung in der Kreisliga. In der ersten Begegnung besiegten die Rintelner den Vfl Hameln 2 mit 7:1, dabei musste sich lediglich Marcel Goetsch seinem Einzelgegner Udo Hagemann knapp geschlagen geben. Im darauf folgenden Spiel gegen den VfL Hameln 3 stand es am Ende ebenfalls 7:1 für die VTR, Walter Westermann musste sein Spiel nach einem deutlich gewonnenen ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben.

Am 15. Februar geht es für die Rintelner um den Aufstieg in die Bezirksklasse, Franziska Guse, NadineHübert und die Herren Andreas Winter, Dominic Kirstein, Marcel Goetsch, Volker Furchbrich und Walter Westermann blicken zuversichtlich auf den letzten Spieltag.

Erfolgreicher Punktspieltag für die Badminton-Spieler am 14.12.2019

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft gewinnen ihre Spiele. Die VTRinteln 1 gewann die letzten Punktspiele des Jahres in der Bezirksliga Hannover mit jeweils 5:3 und hat sich somit im Tabellenmittelfeld Luft verschafft.

Gegen den SSV Langenhagen siegten das Herrendoppel Björn Eilert/Stephan Rinne gegen Uffe Vajhoj/ Tobias von Janta 16:21, 21:17, 22 :20 sowie das Damendoppel Olga Koczewski/ Stefanie Schrader 21:14, 21:13 gegen Jessica Schanze/ Annika Vajhoj. Olga Kozcewski gewann das Einzel gegen Jessica Schanze in einem umkämpften Spiel 18:21, 22:20, 21:18. Stephan Rinne siegte gegen Tobias von Janta 21:7, 21:16. Sven Aits/ Stefanie Schrader holten im Mixed gegen Oskar Koch/ Petra Hundeshagen 21:11, 21:12 den Siegpunkt.

Im zweiten Spiel gegen den SC Langenhagen kam zunächst nur ein Punkt aus den Doppeln, Sven Aits/Christian Schücke siegten gegen Sören Böhlmann/ Dennis Labahn 21:10, 19:21, 21:19. Olga Koczewski holte den zweiten Punkt gegen Annika Staats. In den Herreneinzeln siegten Börn Eilert deutlich gegen Oliver Kornatz 21:4, 21:8 und Christian Schücke gegen Sören Böhlmann 21:19, 21:16.Den Punkt zum 5:3 Endstand sicherte sich das weiterhin ungeschlagene Mixed Sven Aits/ Stefanie Schrader gegen Dennis Labahn/ Katrin Engler 22:20, 21:16 . Damit geht die VTRinteln 1 auf dem fünften Tabellenplatz in die Weihnachtspause.

Die Reserve der VTRinteln ging ebenfalls zweimal siegreich aus ihren Spielen. Gegen den TV Hemeringen siegten die Doppel Dominic Kirstein/ Andreas Winter und Franziska Guse/ Nadine Hübert. Die Einzel von Nadine Hübert, Dominic Kirstein, Walter Westermann und Marcel Goetsch gingen ebenfalls an die Rintelner. Im abschließenden Mixed siegten Andreas Winter und Franziska Guse, Endstand 7:1. In der zweiten Begegnung gegen die BSC Stadthagen gingen alle Spiele an die Rintelner, die damit als direkter Verfolger der SG Eilsen/Bückeburg-Bad Pyrmont auf Platz zwei der Kreisligatabelle bleiben.

Keine Erfolge am Punktspiel-Wochenende 23./24.11.2019 für die Badmintonspieler

VT Rinteln II gibt Tabellenführung ab, VT Rinteln I gerät in den Abstiegskampf.

Am vergangenen Wochenende starteten die beiden Rintelner Mannschaften in die nächste Runde. Die erste Mannschaft verlor mit 3:5 beim TV Bruchhausen-Vilsen das Herrendoppel Sven Aits/ Christian Schücke, das Damendoppel Stefanie Schrader/ Olga Koczewski und das Dameneinzel von Olga Koczewski sorgten für die drei Zähler auf Rintelner Seite. Im ersten Spiel der Rückserie ging es gegen den Tabellenzweiten Hannover 96 II, hier kassierten die Rintelner eine 2:6 Niederlage und sind auf Tabellenplatz 6 abgerutscht. Gegen Hannover 96 II punkteten wieder das Damendoppel Stefanie Schrader/ Olga Koczewski sowie das Mixed Sven Aits/ Stefanie Schrader.

Für die 2. Mannschaft ging es um die Tabellenführung. Gegen den direkten Verfolger SG Eilsen-Bückeburg/ Pyrmont IV war die Partie offen. Das Herrendoppel Andreas Winter/ Michael Wöbse siegte gegen Detlef Rieger/ Stefan Steinberg, Franziska Guse/ Nadine Hübert gaben das Damendoppel gegen Stefanie Soika/ Ute Windheim ab. Dominic Kirstein und Walter Westermann siegten gegen Jörn Schmidt/ Christian Hoffmann im 2. Herrendoppel. Das Damendoppel von Brigitte Brakemeier ging an die Gegner, das Mixed Andreas Winter/ Franziska Guse an die Rintelner. Aus den Herreneinzeln holten die Rintelner abschließend nur einen Punkt von Dominic Kirstein, Michael Wöbse und Marcel Goetsch blieben sieglos, am Ende stand es 4:4 in der Begegnung.Das zweite Spiel gegen Victoria Lauenau startete vielversprechend, alle drei Doppel gingen an die VT Rinteln. Walter Westermann gegen Sven Wehrhahn und Dominic Kirstein gegen Mathias Sachau blieben im Einzel sieglos, ebenso Brigitte Brakemeier im Einzel. Marcel Goetsch konnte das 3. Herreneinzel gegen Björn Freier für sich entscheiden. Im abschließenden Mixed hatte Andreas Winterund Nadine Hübert den Sieg in der Hand und zwischendurch sogar einen Matchball. Dennoch ging der Sieg an die Lauenauer – Endstand 4:4. Damit ist die VT Rinteln II Tabellenzweiter hinter der SG Eilsen-Bückeburg/ Pyrmont.

Erfolg für Doppel Winter/ Kirstein in der Bezirksmeisterschaft

Am Wochenende 16./17.11.2019 wurden in Nienburg die Bezirksmeisterschaften aufgetragen.Aus Rinteln waren Dominic Kirstein im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Andreas Winter am Start. In der Einzelkonkurrenz musste Dominic Kirstein in der B-Klasse starten, dort verlor er das Auftaktspiel gegen den späteren Sieger Jan Wilewald (MTV Nienburg). Leider ging auch das zweite Spiel gegen Andrian Andritzky (FC Schwalbe) knapp mit 19:21/ 19:21 an den Gegner. Mit dem Sieg im abschließenden Einzel gegen Sven Hinzmann (ebenfalls FC Schwalbe) mit 21:14/13 sicherte sich Kirstein Rang 3.Am Sonntag traten Kirstein/ Winter in der C-Klasse an, mit zwei souveränen Siegen gegen Lehmann/ Valdix (Hannover 96) 21:13/13 und gegen Gröger/ Petersen (SC Schwalbe) 21:19/15 sicherten sich die beiden den Meistertitel.

Badminton: Erste Mannschaft kassiert knappe Niederlage, zweite Mannschaft mit zwei deutlichen Siegen

Am vergangenen Sonntag starteten beide Mannschaften der VTRinteln in die nächste Punktspielrunde. Die erste Mannschaft trat auswärts beim TUS Wunstorf an. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Rintelner, das Damendoppel Stefanie Schrader/Olga Koczewski sowie das Herrendoppel Christian Schücke/ Sven Aits konnten punkteten. Im Anschluss gingen alle Einzel ( Dameneinzel Olga Koczewski, Herreneinzel Christian Schücke, Stephan Rinne und Björn Eilert) an die Gastgeber, so dass es 2:5 stand. Im abschließenden Mixed punkteten Sven Aits/ Stefanie Schrader zum 3:5 Endstand. Damit bleibt die VTRinteln auf Platz 4 im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksliga Hannover.

Die zweite Mannschaft trat in Hameln gegen die zweite und dritte Mannschaft desVfl Hameln an. Im Spiel gegen das Team des vfl Hameln II gewann das Herrendoppel Dominic Kirstein/ Andreas Winter deutlich. Das Damendoppel ging ebenfalls in zwei Sätzen an die Mutter-Tochter-Paarung Brigitte Brakemeier/ Franziska Guse. Den Ehrenpunkt für die Hamelner gab das Herrendoppel Marcel Goetsch/ Walter Westermann ab. Im Anschluss gingen alle Einzel ( Kirstein, Westermann, Goetsch und Brakemeier) an die VTRinteln. Das Mixed Andreas Winter/ Franziska Guse siegte ebenfalls klar in zwei Sätzen. Die zweite Begegnung des Spieltages ging in gleicher Besetzung im einem glatten 8:0 gegen die dritte Mannschaft des Vfl Hameln. Damit bleibt die Reserve der VTRinteln Tabellenführer in der Kreisliga

Badminton: 3. Spieltag der 1. Mannschaft in der Bezirksliga am 19.10.2019

Am vergangenen Samstag ging es für die erste Mannschaft der VT Rinteln in der Bezirksliga in die nächste Runde. Gegen den SSV Langenhagen stand es nach den Doppel 1:2 gegen die Weserstädter, nur das Doppel Sven Aits/ Christian Schücke konnte punkten. Das Dameneinzel von Brigitte Brakemeier ging ebenfalls in zwei Sätzen an die Langenhagener, so dass es 1:3 stand. Das Mixed Fabian Korte/ Stefanie Schrader sowie die Einzel von Dominic Kirstein und Christian Schücke wurden gewonnen, damit war das Unentschieden sicher. Sven Aits verlor sein Einzel denkbar knapp mit 20:22 im dritten Satz, so dass es beim Endstand 4:4 blieb.

Im zweiten Spiel trat die VT Rinteln gegen den SV Langenhagen an, hier gingen alle drei Doppel sowie das Dameneinzel verloren. Mit einer kämpferischen Leistung konnten die Rintelner dennoch das Unentschieden retten, das Mixed sowie alle drei Herreneinzel wurden gewonnen.

Besonderen Dank an die beiden Ersatzspieler Brigitte Brakemeier und Dominic Kirstein, die das Antreten der Mannschaft überhaupt erst ermöglicht haben.

2. Punktspiel Kreisligamannschaft VT Rinteln-Badminton

Am 29.09. startetet die 2. Mannschaft der VTR in die zweite Runde. Gegen den TSV Hagenburg I gelang den Rintelnern ein souveräner 7:1 Sieg. Lediglich Walter Westermann hatte in seinem Einzel im dritten Satz mit 20:22 das Nachsehen und verlor denkbar knapp.

In der zweiten Partie hieß der Gegner Viktoria Lauenau und das Spiel gestaltete sich spannend. Nach einer 2:0-Führung durch die Herrendoppel verloren das Damendoppel Hübert/ Guse sowie das Herreneinzel Kirstein. Das Herreneinzel Westermann ging an die VTR, das Herreneinzel Goetsch wiederum an Lauenau – Zwischenstand 3:3. Nadine Hübert verlor das Einzel, so dass es aus das Mixed ankam. Volker Furchbrich und Franziska Guse siegten souverän, so dass es am Ende 4:4 stand.

Anfang November geht es in die dritte Runde.

Saisonauftakt Badminton 14./ 15.09.2019

Für die beiden Badmintonmannschaften der VTRinteln begann am Wochenende 14./ 15.09. die Saison. Am Samstag startete die 1 Mannschaft um Sven Aits in der Bezirksliga Nord . Das Auftaktspiel gewannen die Rintelner in Top-Besetzung  mit 5:3. In der zweiten Begegnung trat die Mannschaft gegen sie SG Pennigsehl-Liebenau an. Das Spiel war von Anfang an hart umkämpft, das erste Herrendoppel  und das Damendoppel gingen an die Pennigsehler, das zweite Herrendoppel sowie das Mixed gingen an die Rintelner. Leider folgte aus den Einzeln nur ein Sieg, so dass es am Ende 3:5 gegen die Weserstädter hieß.

Am Sonntag folgte  das Auftaktspiel für die 2 Mannschaft der VTR in der Kreisliga gegen den BSC Stadthagen. Die Herrendoppel Wöbse/ Winter und Goetsch/ Kirstein siegten souverän, sämtliche Einzel gingen ebenfalls an die Rintelner. Auch das Mixed Winter/ Guse sigte, so dass am Ende ein deutlicher 7:1 Sieg stand.

In zwei Wochen finden die nächsten Punktspiele statt und es heißt weiter Daumen drücken für beide Mannschaften.

39. Rintelner Pokalturnier am 17./ 18.09.2019

Hochklassiges bundesweites Teilnehmerfeld mit 240 Spielern/-innen

Am Wochenende 17./18.08.2019 fand die 39. Auflage des Rintelner Pokalturniers in der Kreissporthalle statt. Aus ganz Deutschland reisten Badmintonspieler/ -innen an, um die Meister in ihren Klassen zu ermitteln. Das Turnier startete am Samstag mit dem Mixed, in der C-Klasse ging die Rintelner Paarung Andreas Winter/ Nadine Reimann an den Start und gewann das Auftaktspiel gegen die Gifhorner Paarung März/ März. Anschließend folgten zwei Niederlagen und somit das Turnier-Aus.

Bettina Krachudel (VTRinteln) und Ramin Yousefi (MTV Nienburg) setzten sich in der B-Klasse in der Vorrunde durch in zwei von drei Spielen durch, schieden dennoch aus. In der A-Klasse siegten Robert Neumann (BSV Buxtehude) und Stefanie Battefeld (VTRinteln) zunächst zweimal u.a. gegen die Dresdener Regionalliga-Spielerin Melanie Keil an der Seite von Franz Pietschmann. Die Niederlage im dritten Spiel gegen Falco Bittner (TuS Dornberg) und die Bielefelderin Hannah Sudhölter beendete anschließend das Turnier.

Im Einzel war Dominic Kirstein der einzige Rintelner Teilnehmer. Leider erwischte Kirstein eine starke Vorrunde-Gruppe in der B-Klasse und musste zwei Niederlagen u.a. gegen den späteren Sieger Martin Möllmann (OSC Damme) einstecken.

Das Damendoppel Bettina Krachudel/ Maren Nitz (Delmenhorster FC) setzte sich in der Vorrunde durch, traf im Viertelfinale anschließend auf die späteren Sieger Jona Neubacher/ Jennifer Dreyer (TSV Limmer) und mussten sich dort geschlagen geben.

Im Herrenoppel traten lediglich die Rintelner Dirk Spork/ Marko Rost an, verloren in der C-Klasse jedoch alle drei Vorrundenspiele.

Das Orga-Team um Sven Aits und Andreas Winter war am Ende der zwei Turniertage äußerst zufrieden, viel positive Resonanz seitens der Spieler bestätigte dies. Das RiPo ist mittlerweile fast ein Selbstläufer, dennoch konnte das diesjährige Turnier in vielen Bereichen als Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft O35 im kommenden Jahr genutzt werden, die in Rinteln stattfinden wird.