Präventives Rückentraining – noch freie Plätze!

Am Freitag, den 18.10.19, startet ein Kurs Präventives Rückentraining mit

Geräteeinsatz. Der Kurs geht über 8 Termine und findet freitags von

16.00 -17.00 h im Weser-Fit, Burgfeldsweide 2, statt.  Ein guter Einstieg,

um herauszufinden, wie Gerätetraining die Rückengesundheit unterstützen kann.

Die Kursgebühr wird bei regelmäßiger Teilnahme von den Krankenkassen übernommen.

Infos und Anmeldung über die VTR-Geschäftsstelle 05751-42800.

Vortrag „Die Macht des inneren Schweinehunds“

Jeder kennt es, mit viel Euphorie und Ehrgeiz wird etwas begonnen, z.B. regelmäßig Sport zu machen. Doch plötzlich wird aus der Regelmäßigkeit eine Unregelmäßigkeit, es gibt immer wieder kleine „Ausreden“,  warum man heute nicht zum Sport gehen kann. Da leistet der innere Schweinehund gute und verlässliche Arbeit.

Warum ist das so? Warum ist unser innerer Schweinehund so mächtig? Wie kann ich ihn an die Leine legen und mich mit ihm verbünden? Dazu gibt es viele Informationen und Antworten am

 21.11.2019 um 18.30 Uhr (Dauer ca.90Minuten) im Weser-Fit Rinteln

Referentin: Maike Wagenaar

Zur besseren Vorbereitung, bitten wir um eine Anmeldung am Tresen vom Weser-Fit oder in der Geschäftsstelle.

Doppelsieg für Alissa und Emely Schmal

Alle zwei Jahre hat der Trampolin-Nachwuchs der VT Rinteln die Möglichkeit, die Fähigkeiten vor der Haustür mit anderen Turnerinnen zu messen. Am vergangenen Samstag brachen sechs Trampolinturnerinnen der VT Rinteln auf, um beim Extertaler Schüli-Cup in Bösingfeld ihr Können zu zeigen. Begleitet wurde die Mädchen von Elisa Dubiel, die erstmals auf einem Pokalwettkampf als Kampfrichterin im Einsatz war. Übungsleiterin Henrieke Rathkolb fungierte als „Maskottchen“. Irina Schmal und Michaela Rathkolb sorgten als Teambetreuerinnen für die notwendige Sicherheitsstellung, Beruhigung und Motivation.

Einige neue Salti und Kürübungen waren in den letzten Monaten sehr motiviert geübt worden. Würden sie gelingen, war die Frage? Entsprechend groß war die Aufregung. Madleen Strübe (2011 und jünger) turnte erst den zweiten Wettkampf ihrer noch jungen Karriere überhaupt. Die 19 TurnerInnen aus diesem Jahrgang starteten den Wettkampftag. Sie zeigten, dass sich auch die Youngsters in Sachen Körperspannung und schöner Haltung, nicht vor den Großen zu verstecken brauchen. Der Vorkampf bestand aus je einer Pflicht- und Kürübung, beide bestehend aus zehn verschiedenen Elementen. Madleen Strübe ließ sich die große Nervosität kaum anmerken und zeigte, dass sie ihrem ersten Pokalwettkampf durchaus gewachsen war. Sie erreichte einen guten 13. Platz.

Auch die zweite VTR-Turnerin dieser Wettkampfgruppe, Emely Schmal, turnte sehr sauber und zeigte im Vorkampf die schwierigsten Übungen aller Gleichaltrigen. Ganz knapp hinter der Vorkampfbesten zog Emely Schmal ins Finale ein. Hier kämpften die drei Führenden mit einer weiteren Kürübung absolut gleichwertig um die Podestplätze und dank der hohen Schwierigkeit konnte sich Emely Schmal den Pokal sichern.

Nach diesem guten Wettkampfeinstieg gingen in der zweiten Wettkampfklasse Jahrgang 2009/2010 mit Hanna Hoffmann und Louisa Thoke die nächsten beiden VTR-Turnerinnen an den Start.
 Beide überzeugten mit guten Übungen und absolvierten auch ihre persönlichen „Zittersprünge“ zur Zufriedenheit. Die Konkurrenz der weiteren 16 Turnerinnen war stark. Nach etwas Zittern war die Freude über den Einzug ins Finale jedoch bei beiden groß. Am Ende freuten sich Louisa Thoke über einen tollen 8. Platz und Hanna Hoffmann über den guten 10. Rang. In der Wettkampfklasse 2007/2008 starteten Lea Bokeloh und Alissa Schmal. Auch für diese beiden Turnerinnen lief der Wettkampf sehr gut. Die „Zittersprünge“ gelangen und voller Optimismus zogen beide ins Finale ein – Lea Bokeloh als Siebte und Alissa Schmal als Führende. Lea Bokeloh bot im Finale die sauberste ihrer drei Übungen und verteidigte den 7. Platz. Alissa Schmal hatte sich schon im Vorkampf ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihrer Konkurrentin vom TSV Pattensen geliefert. Knappe 0,165 Punkte trennten Platz 1 und 2 voneinander. Die Spannung hielt bis zum Schluss, denn Alissa Schmal beendete als letzte Turnerin diese Wettkampfklasse. Beide Mädchen turnten hochbenotete Übungen der gleichen, sehr hohen Schwierigkeit. Der Jubel war groß, beim ganzen VTR-Team, als dann der Sieg von Alissa Schmal mit einem Vorsprung von 0,970 Punkten eingeblendet wurde.

Sehr stolz und zufrieden mit den gezeigten Leistungen, aber auch mit einigen „Hausaufgaben“ bis zum nächsten Wettkampf, beendete das VTR-Team den Pokal-Wettkampftag. Denn alle Turnerinnen waren sich einig – da geht noch mehr.

HIP HOP für 9 – 11 Jährige

Unsere Trainerin Madlien möchte  neben den 4 bereits bestehenden Hip Hop Classes eine weitere Gruppe für die Altersklasse 9-11 Jahre eröffnen.  Es ist geplant,  dass Kinder nun wöchentlich donnerstags von 18:30 bis 19:30 Uhr in den neuen Räumlichkeiten des Weser-Fit in der Burgfeldsweide 2, Hip Hop tanzen können. Eine Anmeldung erfolgt über die Tel. 0 57 51 / 4 28 00 oder eMail: office@vt-rinteln.de.  Start ist nach den Herbstferien am 24.10.2019.

Stufenbarren für die Kunstturnerinnen

Unser vorhandener Barren ist komplett verzogen, die Holme sind veraltet, er entspricht nicht mehr den Wettkampfnormen. Gründe genug für einen neuen Barren, sonst können wir nicht mehr trainieren und auch keine Wettkämpfe ausrichten. Das wäre sehr schade, da wir auf eine große Abteilung herangewachsen sind und den Mädchen das Kunstturnen sehr viel Spaß bereitet. Das Turnen am Barren gehört einfach dazu.

Bitte unterstützt uns mit eurer Stimme:

https://www.sport-thieme.de/aktionen/70jahre?entry=93967#videoEntry

Abstimmungszeitraum vom 7.10.2019 – 23.10.2019

2. Punktspiel Kreisligamannschaft VT Rinteln-Badminton

Am 29.09. startetet die 2. Mannschaft der VTR in die zweite Runde. Gegen den TSV Hagenburg I gelang den Rintelnern ein souveräner 7:1 Sieg. Lediglich Walter Westermann hatte in seinem Einzel im dritten Satz mit 20:22 das Nachsehen und verlor denkbar knapp.

In der zweiten Partie hieß der Gegner Viktoria Lauenau und das Spiel gestaltete sich spannend. Nach einer 2:0-Führung durch die Herrendoppel verloren das Damendoppel Hübert/ Guse sowie das Herreneinzel Kirstein. Das Herreneinzel Westermann ging an die VTR, das Herreneinzel Goetsch wiederum an Lauenau – Zwischenstand 3:3. Nadine Hübert verlor das Einzel, so dass es aus das Mixed ankam. Volker Furchbrich und Franziska Guse siegten souverän, so dass es am Ende 4:4 stand.

Anfang November geht es in die dritte Runde.

Rintelner Turnerinnen erreichen Rang drei

Am vergangenen Wochenende fanden in Hildesheim die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Kunstturnerinnen statt. Die VT Rinteln schickte in der Leistungsstufe P 7 Romy Schein, Franka Büssing, Laureen Wyrwich, Stella Capkin, Leni Vauth und Darleen Boyce in das stark besetzte Teilnehmerfeld.

Der Wettkampf besteht aus der im Juni geturnten Hinrunde, die nicht optimal verlief und der Rückrunde in Hildesheim.

Durch viel Trainingsfleiß und eine geschlossene Mannschaftsleistung im Wettkampf konnten sich die Mädchen von 172.400 auf insgesamt 183,900 Punkte verbessern und erreichten in der Rückrunde den dritten Platz.

Franka Büssings Punkte fehlten in der Hinrunde. Am Wochenende war sie jedoch dabei und steuerte vor allem am Sprung mit 15,85 Punkten, 15,80 am Balken und 15,30 am Boden wichtige Ergebnisse zum Mannschaftsergebnis bei.

Leni Vauth glänzte mit 14,90 am Barren, Laureen Wyrwich mit 15,25 am Balken und Stella Capkin erturnte 14,55 am Balken.

Auch unsere mit Abstand jüngste Turnerin Darleen Boyce sammelte wichtige Punkte und überraschte mit der am höchsten bewerteten Bodenübung (15,65 Punkten) der Rintelnerinnen.

Einen überragenden Wettkampf turnte Romy Schein, ihr perfekt geturnter Handstandüberschlag über den Sprungtisch wurde mit 16,35 Punkten bewertet und reichte zur Tageshöchstnote. Auch ihre Wertungen am Boden 15,50, Barren 15,60 und der von ihr sonst nicht geliebte Balken (15,55) flossen in das Mannschaftsergebnis und hätten ihr in einer Einzelwertung einen Platz ganz weit oben gesichert.

Zufrieden mit der Leistungssteigerung und glücklich über einen erfolgreich geturnten Wettkampf zeigten sich Turnerinnen und Trainer nicht enttäuscht über den 5. Platz in der Gesamtwertung der beiden Wettkämpfe.

Neues aus der Wanderabteilung

Die Wanderung am 06.10.2019 entfällt.

Dafür können die Wanderer der VTR an der Extertaler Wanderwoche vom 30.09. – 04.10.2019 teilnehmen. Wir treffen uns an der Burg Sternberg, in Extertal-Linderhofe. Start ist immer um 9.00 Uhr.

Gewandert wird mit Rucksackverpflegung., teilweise Einkehr oder Rast je nach Art der Wanderung  rund um das Extertal. Start und Ende ist die Burg Sternberg.

Weitere Infos/Termine über Günter Pfalzer, 0170 – 323 79 43

Weitere Infos/Termine über Claudia Koch, 0151-645 26 591

Flyer – Extaler Wanderwoche