Kinderturnen

Ansprechpartner
Name Manuela Zerbst
Anschrift Unter dem Hopfenberge 48
31737 Rinteln
Telefon 0 57 51-918 107
eMail manuela.zerbst@kabelmail.de


Trainingszeiten

kinderturnenbildDas allgemeine Kinderturnen besteht aus vielfältigen Formen von Bewegung, Spiel und Sport.

Kinderturnen versteht sich als das vielseitige Bewegen an und mit Geräten. Kinder möchten toben, spielen, klettern, schaukeln und laufen. Einige wollen auch miteinander wetteifern. All diese Eigenschaften erfüllt das Kinderturnen, welches unter anderem die körperlichen Fähigkeiten der Kinder fördert.

In der Eltern & Kind – Stunde steht am Anfang das gemeinsame Turnen. Eltern und Kind sind Partner! Hier wird in der Entwicklungsphase eines Kleinkindes mit gezielten Aufgaben das Bewegungsvermögen bewusst gefördert. Sportängstliche Kinder werden spielerisch an Aufgaben herangeführt.
Laufen, springen, hüpfen, gemeinsam mit ihren Müttern/Vätern, bedeutet für die Kleinsten ein Vergnügen.
Besonders beliebt sind die Bewegungslandschaften. Barren, Kästen, Ringe, Bänke und andere Geräte werden eingesetzt, um z.B. Hindernisse, schiefe Ebenen und Tunnel zu bauen. Hier wird ganz besonders die Phantasie der Kinder angeregt. Sie können dabei Kraft und Mut erproben, immer an die Seite von Mutter/Vater.

Jede Turnstunde beginnt mit einem Bewegungslied und endet mit einem Bewegungsspiel.

In der Spielen – und Turnstunde haben gesunde Kinder Freude bei gymnastischer Betätigung und körperlicher Anstrengung. Die Kids können ihre Kräfte und Geschicklichkeit beweisen und u.a. frühzeitig Haltungsschäden vorbeugen.
Geübt werden in der Turnstunde die Grundtätigkeiten wie z.B. klettern, springen, schwingen, stützen, balancieren und das alles in spielerischer Form. Dazu werden folgende Geräte eingesetzt: Kästen, Reck, Barren, Bänke, Ringe, usw., so dass vielfältige Bewegungsmuster entstehen. Die Kinder können sich frei entfalten, Angst und Hemmungen abbauen wobei ihr Bewegungsdrang nicht eingeengt wird.
Auch Kleingeräte wie Ball, Reifen, Seil, Stab usw. werden in der Turnstunde angeboten. Sie sollen die Phantasie der Kinder in vielfältiger Weise anregen und ihre Geschicklichkeit und Selbständigkeit fördern.

Jede Turnstunde beginnt mit einer lebhaften Aufwärmübung und endet zur Beruhigung mit einem Sing – oder Bewegungsspiel.

EKT_2Beim Eltern-Kind-Turnen sind Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren eingeladen, zusammen mit Eltern oder Großeltern als Begleitperson, spielerisch an Bewegungslandschaften zu turnen.
Nach gemeinsamen Begrüßungs- und Aufwärmspielen üben die Kinder an kleinen Turngeräten Klettern, Balancieren, Krabbeln, Schaukeln, etc. Dabei steht neben dem Schulen der motorischen und sportlichen Grundfertigkeiten ebenso das gemeinschaftliche Miteinander im Vordergrund. Die Stunde klingt immer im Kreis mit einem Lied aus.

Die Übungsleiterin Julia Hahn hat selber zwei Kinder, die mitturnen, ist hauptberuflich Lehrerin und leitet für die VTR die Eltern-Kind-Gruppe donnerstags.

Eltern Kind Turnen, freitags, Übungsleiterin Evelyn Hasselbach

Bei uns im Eltern-Kind-Turnen lernen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Vielfalt des Kinderturnens kennen. Hier steht das Sammeln vielseitiger Bewegungserfahrungen im Vordergrund, vom Fingerspiel bis zum Bewegungslied, vom Turnen mit Alltagsmaterialien und Kleingeräten bis hin zum Kennenlernen von Bewegungslandschaften. Hier werden grundlegende motorische Fertigkeiten wie Springen, Rollen, Balancieren, Klettern und vieles mehr gelernt.

Das Wichtigste für uns aber ist, den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu stillen und den Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln. Mit Hilfe der Eltern erleben die Kinder in der neuen Umgebung „Turnhalle“ durch Nachahmen und eigenständiges Probieren die Welt des Kinderturnens. Unsere Turnstunde bietet den Kindern darüber hinaus die Möglichkeit, grundlegende soziale Erfahrungen in der Gruppe mit anderen Kindern, deren Eltern und der Übungsleiterin zu sammeln.

Wir beginnen unsere Eltern-Kind-Turnstunde mit einem Begrüßungskreis, in dem die Kinder mit unserem Begrüßungslied, durch Sing- und Bewegungsspiele auf die Turnstunde eingestimmt werden. Es folgt dann eine Aufwärmung, bei der unterschiedliche Materialien und Geräte zum Einsatz kommen können. Dann werden die Bewegungslandschaften gemeinsam mit den Eltern aufgebaut und können mit den Mini- Sportlern ausprobiert werden. Zum Schluss versammeln wir uns wieder im Kreis und verabschieden uns mit einem Massagelied „Apfelstrudel“ und Abschlusslied.

Sparkasse Schaumburg