Vier Turnerinnen – Zwei Bezirksmeistertitel

Gruppe_HomepageAm 25.3. fanden in Neustadt am Rübenberge die Bezirksmeisterschaften im Doppelmini turnen statt. Die vier VTR-Turnerinnen konnten sich hierbei zwei Meistertitel sichern.
Der erste Titel ging an Karlotta Requardt in der Altersklasse 2008 und jünger: Sie zeigte vier ordentlich Durchgänge, jeder mit einem Salto, auf dem Doppelmini-Trampolin und erturnte sich dadurch die höchste 2008_HomepagePunktzahl. Etwas Pech hatte Paula Schneider in dieser Klasse: Sie landete bei einem Durchgang mit nur einem Fuß auf dem Gerät, sodass sie hierfür null Punkte bekam. Trotzdem freute sie sich am Ende über Platz 6, denn ohne diesen Patzer hätte sie ganz vorne dabei sein können.
Marie_Homepage

Nach über dreiwöchiger Erkrankungspause und nur zweimal Training startete Marie Schneider mit nur einem Ziel in den Wettkampf: Alle vier Durchgänge durchturnen. Bereits nach zwei Durchgängen lag sie auf Platz 1 und konnte ihre Führung bis zum Ende halten. Strahlend nahm sie die Gold-Medaille von Bezirksfachwartin Carry Leriche entgegen.
Im größten Starterfeld des Tages musste sich Ronja Kotthoff als einzige Rintelner Turnerin beweisen. Teamkameradin Henrieke Rathkolb pausierte verletzungsbedingt und war zum Daumen drücken und anfeuern trotzdem beim Wettkampf dabei. Ronja zeigte zwei schöne Durchgänge und zum ersten klappte eine Verbindung mit Vorwärtssalto mit Schraube auch auf dem Wettkampf. Leider verpasste sie nur knapp das Finale und musste sich dieses Mal mit Platz 12 zufrieden geben.
Am nächsten Wochenende starten Paula, Karlotta, Marie und Henrieke bei den Landesdoppelminimeisterschaften in Salzgitter, alles was jetzt noch nicht zur vollen Zufriedenheit geklappt hat, kann dort besser gemacht werden!

Veröffentlicht unter Trampolin | Kommentare deaktiviert

Rehasport nach Krebs-Erkrankungen

Weser-Fit

Die VTR und der TSV Krankenhagen bieten ab dem 27.04.2017 an:

Rehasport nach Krebs-Erkrankungen

Donnerstags von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr ab 27.04.2017

Burgfeldsweide 2

weitere Informationen

Veröffentlicht unter Gesundheitssport | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Einladung zur Jugendsitzung

An alle Kinder und Jugendlichen der VT Rinteln:

Am Donnerstag, dem 27.04.2017 um 18:00 Uhr, findet die jährliche Jugendsitzung statt. Im Kaminzimmer des VTR-Heimes werden wir die/den Jugendwart/in wählen und von den geplanten Aktionen des Vereins berichten. Unter dem TOP „Sonstiges“ könnt ihr eigene Vorschläge einbringen.

Ihr seid die Zukunft dieses Vereines
und ihr könnt eine Menge bewegen.
Tut es!

Zeit: 27.04.2017, 18:00 Uhr
Ort: VTR-Heim, Kaminzimmer

Tagesordnung:

TOP 1: Begrüßung
TOP 2: Wahl der Jugendwartin
Wahlberechtigt sind nur Jugendliche von 13-18 Jahren.
TOP 3: Bericht des Jugendwartes
TOP 4: Sonstiges
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Justus Philipp Schaper erzielt bestes schaumburger Einzelergebnis im Sportleistungszentrum Hannover

Bronzeplatz für Justus im 60m Hürdensprint der M13

Bronzeplatz für Justus im 60m Hürdensprint der M13

Vier Wochen nachdem seine Schwester das beste schaumburger Einzelergebnis beim Hallensportfest der U12 im Sportleistungszentrum Hannover erzielt hatte, gelang dieses auch Justus Philipp Schaper beim Hallensportfest der U14 in der selben Sportstädte.

Bei dem hochkarätig besetzten Wettkampf sprintete Justus in einer Zeit von 10,63 Sekunden über die 60m Hürdendistanz. Damit belegte er Platz drei in der M13. Gleichzeitig bedeutet diese Zeit eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um vier zehntel Sekunden.

Veröffentlicht unter Leichtathletik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Rundwanderung

Die Wanderabteilung lädt am 2. April  2017  zur Rundwanderung von Bad Holzhausen über die Babelonie zurück nach Holzhausen.

Treffpunkt:  Parkplatz Große Tonkuhle, 10 h

Ablaufpunkt: Bad Holzhausen (Sportplatz)

Die Strecke hat eine Länge von etwa 12 km.

Einkehr ist geplant!

Infos bei Herrn Pfalzer, Telefon: 0170 – 32 37 943

Gäste sind stets willkommen!

Veröffentlicht unter Wandern | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Horst Schäfer Deutscher Seniorenmeister im Hürdensprint

Horst Schäfer ist schnellster Hürdensprinter Deutschlands in der Altersklasse M75

Horst Schäfer ist schnellster Hürdensprinter Deutschlands in der Altersklasse M75

Bei den Deutschen Senioren-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt startete Horst Schäfer von der VT Rinteln in den Disziplinen Speerwurf und 60-Meter-Hürden-Sprint.

Das Speerwerfen wurde bei typisch winterlichen Temperaturen im nunmehr vollständig fertig gestellten Steigerwaldstadion ausgetragen. Die Anpassung an ungewohnt stark wechselnde Windverhältnisse gelang Reinhold Keller von der LG Neckar-Enz am besten. Er siegte mit einer Bestweite von 35,70 Metern im sechsten und letzten Versuch vor Norbert Röhrle von der LG Stadtwerke München mit 35,47 Metern und Josef Halder von der LG Remmelshausen-LA Kernen mit 35,03 Metern. Horst Schäfer kam nicht so gut mit den Windbedingungen zurecht, konnte sich aber von 28,15 Metern auf immerhin 31,15 Meter steigern und mit dieser Weite Platz 4 belegen.

Mit dem Speer reichte es bei winterlichen Temperaturen zu Rang 4

Mit dem Speer reichte es bei winterlichen Temperaturen zu Rang 4

Zwei Stunden nach dem Speerwerfen fand in der Leichtathletikhalle das Finale im 60-Meter-Hürden-Sprint statt, das ohne Vorläufe ausgetragen wurde. Bei diesem Zeitendlauf wurden die Altersklassen M 70 und M 75 zusammengefasst. In der Altersklasse M 70 wurde Dr. Rolf Geese von der LG Göttingen in der Zeit von 10,47 Sekunden neuer Deutscher Seniorenmeister vor Basilius Balschalarski von der TuSpo Borken mit 11,01 Sekunden.
Horst Schäfer (M 75) bevorzugte einen Sicherheitsstart und konzentrierte sich unbeeindruckt von der schnellen jüngeren Konkurrenz im Wesentlichen auf seinen 3-er-Rhythmus zwischen den Hürden. Mit 12,08 Sekunden wurde er in seiner Altersklasse M75 konkurrenzlos Deutscher Meister.

„Eine Goldmedaille über die Hürden und der gute vierte Platz im Speerwurf sind besser als er erwartet und ein guter Saisonstart 2017“, resümierte Schäfer sein Abschneiden zufrieden.

Veröffentlicht unter Leichtathletik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Abnahme Kinderturnabzeichen

Zum 37. Mal findet für alle Turnkinder der VTR (Mädchen und Jungen von 5 – 10 Jahre) die Abnahme des Kinderturnabzeichens  statt.

Samstag, 11.03.2017

Kreissporthalle I Rinteln

Beginn: 14.30 h

14.00 h Einturnen!

Ende: je nach Teilnehmerzahl ca 17.00 h, danach Siegerehrung

Es gibt: bei der 1. Abnahme ein Stoffabzeichen für den Turnanzug

eine Urkunde für alle Teilnehmer

eine Medaille für Platz 1 bis 3

Wertung Turnen allgemein und Kunstturnen getrennt

Zuschauer sind herzlich willkommen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Schapers schnell auf der Crossstrecke: Bronze bei Bezirksmeisterschaften im Crosssprint und zwei erste Plätze

20170309_3053k

Ein erster Platz für Paul.

Am ersten MärzWochenende starteten vier Athleten der VT Rinteln erfolgreich beim 42. Crosslauf des Garbsener SC. Den ersten Sieg des Tages errang Paul Julius Schaper im Lauf der MU10 über 700m. Paul benötigte für die Strecke 2:48,1 min und war damit Erster in der Altersklasse M08. Nur drei ein Jahr ältere Läufer überquerten vor ihm die Ziellie.

Einen weiteren Sieg erkämpfte sich Pauls Schwester Lilli Marie im Lauf der WU12. In dem Rennen über 1400m ließ Lilli nur zwei ältere Mädchen vor sich und erreichte nach 5:53,6 min als Erste der W10 das Ziel.

Lilli (205) schnell unterwegs.

Lilli (205) schnell unterwegs.

Im Rahmen des garbsener Crosslaufs fanden dieses Jahr auch wieder die Bezirksmeisterschaften im Crosssprint statt. Diese waren für die Altersklassen U16 und höher ausgeschrieben. Um bei diesem Wettkampf über 700m zu starten, wurde Justus Philipp Schaper, M13, daher einen Jahrgang höher gemeldet und lief so bei der Altersklasse MU16 mit. Den schnellen Lauf über 700m beendete Justus nach nur 2:32,2 min, womit er sich den Bronze Platz der Bezirksmeisterschaften im Crosssprint der M14 erkämpfte.

Im letzten Lauf des Tages startete Jens Schaper über die Langstrecke. Für die Distanz von 8000m benötigte er 35:34,3 min. Das bedeutete Platz 4 in der Altersklasse M45.

Auch für Lilli ein erster Platz.

Auch für Lilli ein erster Platz.

Justus startet bei den "Großen".

Justus startet bei den “Großen”.

Bronze für Justus im Crosssprint.

Bronze für Justus im Crosssprint.

20170309_3060k

Veröffentlicht unter Leichtathletik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Zweimal Kreismeisterin und einmal Vizekreismeisterin

LMS_RIekeMit drei Treppchenplätzen und weiteren guten Platzierungen war das Wettkampfwochenende der Rintelner Trampolin-Turner sehr erfolgreich.

Am Samstag startete Henrieke Rathkolb in Salzgitter bei den Landesmeisterschaften. Zum ersten Mal seit Jahren schaffte es eine Rintelner Turnerin die hohen Anforderungen für diesen Wettkampf zu erfüllen. Henrieke zeigte eine gute Pflichtübung, musste aber in der Kür noch einen Wackler hinnehmen, sodass sie am Ende Platz 11 unter den 14 Turnerinnen erreichte.

Gruppe_Homepage_KMS

Am Sonntag vertraten acht Turnerinnen die VTR bei den Kreismeisterschaften in Stadthagen. Damit kam die größte Teilnehmergruppe wieder einmal aus Rinteln.
Die Jüngsten (2009 und jünger) eröffneten den Wettkampf: Für Nele Sondermann war es der erste Wettkampf. Trotzdem schlug sie sich tapfer und erreichte einen tollen 4. Platz. Noch besser lief es für Leni Wildt: Sie zeigte sehr sauber geturnte Übungen und wurde trotz eines kleinen Wacklers Vize-Kreismeisterin.2009_2011
Gleich fünf Turnerinnen starteten in der größten Gruppe des Tages (Jahrgang 2008-2006): Aliya Lampe, Kiana Mentrup, Lea Bokeloh, Paula Schneider und Karlotta Requardt zeigten hier tolle Leistungen. Karlotta zeigte die schwierigste Übung in der Gruppe: Als einzige Turnerin turnte sie Salti und davon gleich vier Stück in ihrer Kür. Mit dieser tollen Leistung erkämpfte sie sich den Kreismeistertitel. Die anderen vier Mädchen zeigten auch sehr schöne Übungen und erturnten sich viele Punkte: Paula erreichte Platz 4, 2006_2008daneben reihten sich Lea und Kiana auf Platz 5 und 6 ein und Aliya wurde 8.
Henrieke wollte die Fehler des vorherigen Tages wieder wett machen und strengte sich mächtig an. In der Klasse 2005-2002 wollte sie unbedingt gewinnen. Nach Pflicht und der ersten Kür lag sie knapp Riekehinter der ersten auf Platz 2. In der Finalkür zeigte sie hoch konzentriert, eine sehr saubere und schwierige Übung. Bei der Siegerehrung war die Freude groß: Die Anstrengung hatte sich gelohnt und Henrieke wurde mit deutlichem Abstand zur Zweitplatzierten Kreismeisterin im Trampolinturnen.

Veröffentlicht unter Trampolin | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Bronze für Karlotta Requardt

Bereits Ende Februar starteten die Trampoliner der VTR in die Wettkampfsaison 2017. Der erste Wettkampf waren die Bezirksmeisterschaften, die dieses Mal in Hameln stattfanden. Zum ersten Mal seit langer Zeit waren wieder 7 Turnerinnen der Rintelner dabei.

Gruppe_Homepage

In der Klasse 2008 und jünger gingen vier Mädchen an den Start: Aliya Lampe, Lea Bokeloh, Paula Schneider und Karlotta Requardt zeigten im großen Feld der 12 Turnerinnen tolle Leistungen. Alle vier erreichten, nach Pflicht und Kür, das Finale der besten 10 und durften eine weitere Kür turnen. Aliya, Lea und Paula turnten sehr saubere Übungen. Am Ende erreichte Aliya Platz 9, Lea Platz 7 und Paula verpasste mit Platz 4 nur knapp das Treppchen. Noch besser lief es für Karlotta: Mit der höchsten Schwierigkeitswertung in der Kür erturnte sie sich die Bronze-Medaille.

Auch Marie Schneider zeigte tolle Übungen. Trotz krankheitsbedingter, zweiwöchiger Trainingspause erreichte auch Marie das Finale in der Klasse 2006/2007. Im Finale steigerte sie sich noch mehr und zeigte eine tolle Kür mit drei Salti. Schlussendlich durfte sie sich über einen tollen 6. Platz freuen.

Bei den Schülerinnen B, 2002/2003, vertraten Ronja Kotthoff und Henrieke Rathkolb die VTR. Henrieke zeigte ihre neue Übung, bei welcher sie bei 10 Sprüngen 8 Salti turnen muss. Sie nutzte den Wettkampf als Vorbereitung für die anstehenden Landesmeisterschaften. Leider gelangen ihre Übungen nicht wie gewünscht, trotzdem schaffte sie es noch zwei Turnerinnen hinter sich zu lassen und belegte Platz 11. Eine kleine Sensation war Ronjas Leistung: Aufgrund des stark besetzten Teilnehmerfeldes hat sie nicht damit gerechnet, das Finale der besten 10 zu erreichen. Nach Pflicht und Kür dann die Überraschung: Vorerst Platz 10 für Ronja. Im Finale turnte sie hoch konzentriert und sehr ordentlich, sodass sie sich noch einen Platz nach vorne schieben konnte und einen wirklich hervorragenden 9. Platz erreichte.

Veröffentlicht unter Trampolin | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert