Erlebnis-Turnfest 2016 in Göttingen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVom 23. bis 27.Juni fand das Erlebnis-Turnfest unter Regie des Niedersächsischen Turnerbundes und unter Mithilfe von vielen Förderern und Partnern sowie eine Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern statt. Für fünf Tage präsentierte sich Göttingen als Sporthauptstadt Niedersachsens von seiner besten Seite. Ein Stadion, elf Sporthallen, drei Bäder und drei Bühnen wurden von 20.000 Aktiven und 300.000 Besuchern “bevölkert”. Am Eröffnungstag Donnerstagabend starteten 3.000 Teilnehmer, darunter auch einige Turner und Sportler des Landkreises Schaumburgs, stellvertretend die Großvereine VT Rinteln, VfL Bückeburg und VfL Stadthagen erwähnt, zum 2,9 km langen Festzug von der Göttinger Stadthalle zum Erlebnispark am Kiessee. Dort wurde das Turnfest offiziell durch den NTB-Präsidenten Heiner Bartling  und dem Oberbürgermeister der Stadt Göttingen Rolf-Georg Köhler eröffnet.

Neben den vielen Kernsportarten des Turnens (Gerätturnen, Trampolin- und Rhönradturnen sowie Aerobic und Ropeskipping) luden auch viele Angebote wie zum Beispiel die Stadtrallye, eine Erkundungstour Göttingen besser kennenzulernen, sowie Trendsportarten wie Parkour, Slackline und Bouldern die Gäste und Interessenten des großen Sportereignisses zum Mitmachen ein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Brüder Andreas und Olaf Köhler von der VT Rinteln belegten beim Wahlwettkampf (4 Disziplinen aus der Leichtathletik, des Schwimmens und des Turnens) in ihren jeweiligen Altersklassen einen 12. und 5. Platz. Erwähnenswert sind Olaf Köhlers (Oberturnwart des Turnkreises Schaumburgs) 101 Sprünge in 30 sec. beim Easy Jump im Ropeskipping.

Neben der wunderschönen Stadt beindruckten die zahlreichen Konzerte und Shows, stellvertretend hier nur Stefanie Heinzmann, Marquess und Hubert Kah genannt.

Mit der Stadiongala im Jahnstadion, bei  der rund 1000 Aktive die Zuschauer verzauberten und auf eine Reise durch die Turngeschichte mitnahmen, endet das unvergessliche Erlebnis-Turnfest 2016. Viele Teilnehmer waren sich einig, 2020 in Oldenburg bei der nächsten Auflage wieder dabei zu sein.

Veröffentlicht unter Kinderturnen, Kunstturnen, Leichtathletik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Rundwanderung auf dem Bückeberg

Die Wanderabteilung lädt am 3. Juli 2016  zur Rundwanderung auf dem Bückeberg ein.

 

Treffpunkt 10 h, Parkplatz Große Tonkuhle

Ablaufpunkt: Sportplatz Krainhagen

Die Strecke hat eine Länge von etwa 11 km.

Einkehr ist geplant!

 

Infos bei Herrn Pfalzer, Telefon: 0170 – 32 37 943

Gäste sind stets willkommen!

Veröffentlicht unter Wandern | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Outdoor Yoga und Duft Qi Gong in den Sommerferien

Während der Sommerferien bieten wir für alle Vereinsmitglieder folgende Angebote an:

Yoga am 23.06. und 30.06.2016
(Margarethe Hormann)
donnerstags von 18.00 – 19.30 h, Sportplatz Burgfeldsweide

Yoga ab Mittwoch, 29.06.2016
(Werner Kurth)
mittwochs von 18.30 – 20.00 h, Sportplatz Burgfeldsweide

Duft Qi Gong am Freitag, 01.07., 08.07. und 15.07.2016
(Birgit Schiller)
freitags von 9.00 – 10.00 h, Generationenplatz Kapellenwall

Veröffentlicht unter Gesundheitssport | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Bilder vom Volksbanklauf

Die Schaumburger Zeitung hat Bilder von den Teilnehmern des 16. Volksbanklaufs geschossen. Links zu den Bildern findet ihr auf dieser Seite Bildergalerie.

Veröffentlicht unter Volksbanklauf | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Gutes VTR-Ergebnis bei den Landesmeisterschaften des NTB

kt-michael-stolzAuch bei den diesjährigen Landesmeisterschaften haben sich die Kunstturner der VTR wieder gut in Szene gesetzt. Am vergangenen Wochenende wurden die niedersächsischen Meister in Hannover und Göttingen ausgeturnt. Herausragender Turner war wieder einmal Michael Stolz in der AK 12. Er siegte unangefochten vor Ante Haß vom TK Hannover und seinem Vereinskameraden Lars Glöckner. In der AK 11 haben sich im Vergleich zu den Bezirksmeisterschaften die Plätze 1 und 2 verdreht. Diesmal siegte Maxim Sinner deutlich vor Marcel Graf (beide VTR). Ebenfalls Vizemeister wurde Lukas Janzen mit einer sehr guten Leistung in der AK 7. Im gleichen Wettkampf konnte Hinrich Garvens den 5. Platz erringen. Beim P-Stufenwettkampf der Jugend E verpasste Kilian Begemann durch eine verturnte Ringeübung nur knapp den Podestplatz und belegte den undankbaren 4. Platz. Leander Wilharm wurde in dieser Wettkampfklasse 6. Ebenso erfreulich war der 3. Platz von Luan Böhme in der Jugendklasse F. Leider verturnte er seine Barrenübung. Sonst wäre eine noch bessere Platzierung möglich gewesen. Im Wettkampf der Jugend E (P5 – P7) turnten unsere Jungs zwar nicht optimal, sicherten sich aber die Plätze 3 (Thies de Koekkoek) und 11 (Liam Lichte). Leider waren unsere Kürturner Jan-Niklas Rolfes und Pierre Nentwig verletzt bzw. erkrankt. Sie hätten bei den Kürwettkämpfen sicher um die Pokale mitgeturnt.

Veröffentlicht unter Kunstturnen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Ergebnisliste des 16. Volksbanklaufs

Die Ergebnisse des 16. Volksbanklaufs sind online abrufbar unter dem Portal von Mika-Timing

Ergebnisse 16. Volksbanklauf

Über Rennen kann der Lauf ausgewählt werden. Neben dem Feld Suchen kann die Liste auf das Geschlecht (Frauen/Männer) eingeschränkt werden. Das Dreick nach Suchen anklicken. Nach der Auswahl auf den Button Anwenden klicken.

Veröffentlicht unter Volksbanklauf | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Bronze-Pokal für Henrieke Rathkolb

platz3Am 11.06.2016 fuhr die Rintelner Trampolin-Leistungsturnerin Henrieke Rathkolb mit den Turnerinnen und Trainerinnen aus Wunstorf nach Lauenburg zum Nationalen Elbe-Pokal. Rund dreihundert TurnerInnen kämpften in verschiedenen Altersklassen um die begehrten Pokale. Henrieke musste sich in einem Starterfeld von 25 Turnerinnen beweisen. Ihr  Ziel war es einen Pokal zu gewinnen.

Mit ihrer nahezu perfekten Pflichtübung legte sie bereits einen Grundstein für eine Platzierung im vorderen Feld. Sie erturnte die höchste Wertung in ihrer Altersklasse und zudem ihre persönliche Bestleistung. In der Kür zeigte sie, dass sich das Training der vergangenen Wochen gelohnt hat und somit erreichte sie das Finale der besten 10 Turnerinnen bereits als eine der ersten drei.pokal

Im folgenden Finale ging nun darum, den guten Platz zu verteidigen. Trotz eines kleinen Wacklers, aufgrund der hohen Nervosität, gelang Henrieke dies ganz hervorragend: Am Ende durfte sie den Bronze-Pokal entgegen nehmen.

Mit diesem tollen Ergebnis gehen die Trampoliner nun in die Sommerpause, um dann für die nächsten Wettkämpfe zu trainieren. Unter anderem steht ein Start beim 34. Extertal-Cup in Bösingfeld für die Leistungsturnerinnen an.

Veröffentlicht unter Trampolin | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Lilli Marie Schaper gewinnt Dreikampf in Nammen

Lilli Sprint aBeim Heinz Culemann-Gedächtnissportfest in Nammen waren bei sehr warmem Wetter auch einige VTR-Leichtathleten am Start.

Maximilian Kuhne (M10) bestritt erfolgreich seinen ersten Dreikampf. Er sprintete die 50m in 10,15s, sprang 2,74m weit und kam im Schlagballwurf auf 17,0m.

Im Dreikampf der M7 belegte Paul Julius Schaper den dritten Platz. Er sprintete die 50m in neuer persönlicher Bestzeit von 10,06s.

Lilli Marie Schaper erkämpfte sich im Dreikampf der Altersklasse W09 ungefährdet den ersten Platz. Mit den besten Leistungen im Weitsprung (3,47 Meter) und im Ballwurf (21,5 Meter) und der zweitbesten Sprintzeit über 50m in 8,86s sammelte sie 970 Punkte. Dieses bedeutet persönliche Bestpunktzahl.

Horst Schäfer (M75) beklegte im Kugelstoßen und im Diskus jeweils den ersten Platz. Er stieß die 4kg Kugel 10,18m und schleuderte den Diskus auf eine Weite von 28,93m.

Veröffentlicht unter Leichtathletik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Wettkampfsamstag bei den VTR-Trampolinern

P1090623Am vergangenen Samstag folgten 7 TurnerInnen der VTR mit Übungsleiterin Michaela Rathkolb und Kampfrichterin Simone Würfel der Einladung zu den Vereinsbestenwettkämpfen im nachbarlichen Turnbezirk nach Hehlen.

In der ersten Turnergruppe der weiblichen Jugend zeigte Ronja Kotthoff (JG 2003) eine sichere Pflichtübung und die erste Nervosität legte sich etwas. Anschließend zeigte sie das erste Mal ihre neue Kür. Leider gelang ein aus der Rückenlage in den Stand zu turnender Sprung nicht hundertprozentig und Ronja war gezwungen, in Bruchteilen von Sekunden ihre Kür zu ändern und andere als die geübten Sprünge in die Kür einzureihen. Offensichtlich ist ihr das gut gelungen, denn am Ende strahlte sie auf Platz 3.

Im anschließenden Durchgang der jüngsten Turnerinnen starteten Paula Schneider, Aliya Lampe und Lea Bokeloh (alle JG 2008). Paula überzeugte in Pflicht und Kür mit ausgesprochenen „Sahnestückchen“ und turnte ausgesprochen sauber und fehlerfrei ihre Übungen. Dafür wurde sie mit einem ersten Platz belohnt. Mit auf dem Siegertreppchen stand Aliya, die sich mit ebenfalls sicheren und sauber gesprungenen Übungen einen schönen dritten Platz erturnte. Lea hatte leider dieses Mal ein wenig Pech. Sehr aufgeregt zeigte sie zwar eine fehlerfreie Pflicht, konnte jedoch in der Kür einen Sprung nicht austurnen und musste daher die Kür abbrechen. Aber kein Grund zur Traurigkeit, bereits beim Bergturnfest kann sie erneut zeigen, dass es sonst besser klappt.

Im letzten Durchgang der Schülerinnen zeigten Marie Schneider (JG 2006) und Celina Rudat (JG 2004), das auch in diesen Altersklassen mit der VTR zu rechnen ist. Beide durften sich in ihren Jahrgängen jeweils über einen zweiten Platz freuen. Marie tat es ihrer kleinen Schwester gleich und zeigte ebenfalls ausgesprochen saubere und sichere Übungen. Dass es nicht für den ersten Platz reichte, war lediglich dem kleinen Wackler beim allerletzten Sprung geschuldet, der sie die entscheidenden Zehntel kostete. Auch Celina überraschte mit einer sehr guten Haltung und sicheren Übungen und freute sich über ihren Treppchenplatz. Mit der Erstplatzierten dieses Jahrgangs konnte jedoch auch sie nicht mithalten, denn diese erturnte die höchste Punktzahl des Tages von allen Turnern/Turnerinnen.

Als einziger Turner seines Jahrgangs ging Jonas Römmling auf das Gerät. Erst vor 2 Monaten hat er den Trampolinsport für sich entdeckt und das Training begonnen. Er konnte seine Nervosität vor seiner Wettkampfpremiere sehr gut in den Griff bekommen und wurde für zwei hervorragend geturnte Übungen nicht nur mit sehr hohen Wertungen, sondern auch mit Lob von Trainern anderer Vereine belohnt. Von Jonas könnte in Zukunft einiges zu erwarten sein.

Veröffentlicht unter Trampolin | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Schapers holen zwei weitere Kreismeistertitel und einen Kreisrekord

Lilli_Paul_Justus_SchaperBei den offenen Langstrecken-Kreismeisterschaften des Kreises Hameln-Pyrmont waren “die Schapers” wieder schnell unterwegs. Alle Drei starteten über die 800m.

Paul Julius (M7) wurde im jüngsten Jahrgang M08 gewertet. Er lief die 800m in 3:25,59 Minuten, was eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um über 20 Sekunden bedeutete. Paul belegte mit dieser Zeit den vierten Platz in der M08, wobei die drei vor ihm liegenden Kinder alle ein Jahr älter waren.

Justus Philipp lief die zwei Stadionrunden in 2:48,75 und sicherte sich damit den Kreismeistertitel in der Altersklasse M12. Justus blieb damit nur knapp unter seiner persönlichen Bestzeit.

Lilli Marie (W09) demonstrierte wieder mal ihre Klasse auf der Langstrecke. Nach dem Startschuss setzte sie sich souverän an die Spitze und gab ein schnelles Tempo vor. Das vorher gesetzte Tagesziel: Ein neuer Kreisrekord! Schon nach 150 Metern konnte die Konkurrenz die hohe Geschwindigkeit nicht mehr mitgehen. Lilli musste über die zwei Runden alleine gegen die Zeit kämpfen, was ihr aber exzellent gelang. Im Ziel blieb die Uhr bei einer Zeit von 2:55,71 Minuten stehen, was Lilli neben dem Kreismeistertitel in der W09 auch noch den anvisierten schaumburger Kreisrekord in der Altersklasse W09 einbrachte. Der bisherige Kreisrekord war 31 Jahre alt und lag bei 2:57,0 Minuten.

Veröffentlicht unter Leichtathletik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert