Gelungener Start in die Wettkampfsaison

Ende Januar starteten die VTR Trampoliner mit den Landesdoppelminimeisterschaften in die Wettkampfsaison 2018. Fünf Turnerinnen und ein Turner gingen in Laatzen an den Start, für drei Turner war es die erste Landesmeisterschaft überhaupt. Jeder Turner zeigt zunächst zwei Durchgänge auf dem Doppelmini und die besten Turner jeder Klasse zeigen im abschließenden Finale zwei weitere Durchgänge.
Bei den Jüngsten, 2008 und jünger, gingen Lea Bokeloh und Karlotta Requardt an den Start. Lea zeigte bei ihrer ersten Landesmeisterschaft leichte, aber sauber geturnte Durchgänge und verpasste nur knapp das Finale. Sie ließ noch Turnerinnen hinter sich und erreichte einen tollen 8. Platz. Noch besser lief es für Karlotta: Sie zeigte mehrere Salti und erreichte das Finale. Hier landete sie leider einmal außerhalb der vorgegebenen Landezone. Trotzdem erreichte sie den 6. Platz.
In der Klasse Schülerinnen 2006/2007 starteten Lilith Kotthoff und Marie Schneider. 16 Turnerinnen kämpften hier um gute Platzierungen. Lilith zeigt erstmal einen Vorwärtssalto auf einem Wettkampf. Leider hatte sie zu viel Schwung und berührte mit den Händen die Landematte. Am Ende erreichte sie Platz 15. Marie zeigte, dass sich das harte Training der vorherigen Wochen gelohnt hat: Sie turnte schwierige Salto-Verbindungen ordentlich durch. Auch sie landete einmal außerhalb der Landezone, sicherte sich jedoch einen hervorragenden 7. Platz.
Erstmalig seit einigen Jahren startete mit Daniel Steinert ein männlicher Turner für die VTR. Für Daniel war es der erste Wettkampf überhaupt, er turnt erst seit drei Monaten Trampolin. Umso beachtlicher ist sein Wettkampfergebnis: Seine Gegner strebten an diesem Wettkampftag die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften an, dieses Schwierigkeitsniveau konnte Daniel nicht mithalten. Er ließ sich jedoch nicht beirren und turnte einen tollen Wettkampf. Das Finale verpasste er nur um wenige Zenhtelpunkte und sicherte sich einen tollen 6. Platz.
Henrieke Rathkolb, Schülerinnen 2002/2003, startete am Nachmittag des langen Wettkampftages. Auch sie zeigte zwei ordentliche Durchgänge, landete aber auch einmal außerhalb der Landezone. Diese Strafpunkte kosteten sie den Einzug ins Finale, sodass sie sich dieses Mal mit Platz 12 zufrieden geben musste.
Mitte Februar starten neun TurnerInnen der VTR bei den Bezirksdoppelminimeisterschaften und Anfang März vertreten Henrieke und Marie die Rintelner beim Deutschland Cup in Nottuln.
Volksbank Rinteln