Schreiben an den Bürgermeister der Stadt Rinteln

Guten Morgen Herr Priemer,

der Freizeit- und Breitensport ruht nunmehr seit fünf Monaten, auch in Rinteln. Noch Anfang März ließen uns die geringen Inzidenzzahlen hoffen, dass wir, entsprechend des fünften Öffnungsschrittes aus der Bund-Länder Vereinbarung, nach Ostern wieder mit dem Sportbetrieb starten können. Durch die steigenden Zahlen und die neuesten Beschlüsse, musste der Start jedoch erneut verschoben werden.
Nun ist heute in der Zeitung zu lesen, dass in der Turnhalle am Kerschensteiner Weg ein Testzentrum eingerichtet wurde und das sicherlich nicht nur für ein paar Wochen. Grundsätzlich ist es natürlich zu begrüßen, dass Rinteln ein eigenes Testzentrum bekommt. Aber warum in einer Turnhalle? Ausgerechnet in der einzigen Turnhalle des Landkreises, die wir als Verein auch in den Schulferien nutzen dürfen.
Sportangebote sind nicht nur Sport, sie fördern die physische und psychische Gesundheit, tragen zur Lebensqualität der Bürger in Rinteln bei und sind ein wichtiger Faktor für das gesellschaftliche Leben in dieser Stadt.
Warum wurde das Testzentrum nicht, so wie in Stadthagen, in einer der vielen leerstehenden Immobilien in der Innenstadt eingerichtet? Oder in einem der vielen Dorfgemeinschaftshäuser der Ortsteile? Dort gibt es meines Wissens keine tägliche Nutzung, die hinter der Einrichtung eines Testzentrums zurückstehen müsste.
Wie sollen wir unseren Mitgliedern, wenn Sport (hoffentlich bald) wieder erlaubt sein wird, erklären, dass für ihren Sport leider keine Räume zur Verfügung stehen?  Dass Sport weiterhin nur online oder gar nicht stattfindet? Wie sollen wir unseren Mitgliederschwund, bisher bereits mehr als 12 %, aufhalten, wenn wir unserem Vereinszweck nicht nachkommen können?
Wir bitten Sie eindringlich, eine alternative Räumlichkeit für das Testzentrum zu finden, damit die Bürger dieser Stadt, sich ihre Gesundheit nicht nur bestätigen lassen können, sondern auch aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun dürfen.

Im Namen des Vorstandes der VTR und ihrer Mitglieder

Karin Lincke-de Koekkoek
Vorstand Sport

im März 2021