Judo startet am Mo. 18.05.2020 wieder mit „Outdoortraining“

Ab Mo., den 18.05.2020, geht es endlich wieder los, Achtung: nur Montags!: Auf dem Schulhof der IGS in der Klosterstraße in Rinteln, direkt auf dem Schulhof vor der Turnhalle, laden wir alle Kinder und Jugendlichen (aus der Montags- und der Donnerstagstrainingseinheiten) ein, im großen Kreis mit der eigens mitgebrachten Iso- oder Sportmatte ab 19 Uhr eine Dreiviertel Stunde gemeinsam Judo zu machen. Neben dem Aufwärmen wird es Dehnübungen und dann Judo-Techniken Tandoku Renshu (üben ohne Partner) geben. Dafür solltet ihr einen ganz normalen Trainingsanzug und Turnschuhe tragen, die Halle wird nicht offen sein und es stehen keine Umkleiden zur Verfügung. Mit dem gebotenen Abstand wollen wir uns dann fit halten und ein wenig weiter trainieren. Ebenfalls montags in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:45 Uhr treffen sich dann an dieser Stelle die Erwachsenen für ihr Training.

Donnerstags findet kein Training statt!

Neuanfänger im Judo

Neuanfänger im Judo in der VT Rinteln willkommen!

Trainingsort ist die Turnhalle der Oberschule

in der Klosterstr. 18 in Rinteln.

Kleidung: einfache sportliche Kleidung und Latschen

Die Kinder können ab 6 Jahre immer donnerstags

in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr trainieren.

Der nächste Starttermin ist:

16.01.20, 23.01.20 und 30.01.2020

Training für Erwachsene ist immer montags in der Zeit von 20:00 bis 21:45 Uhr – ein Einstieg ist jederzeit möglich und willkommen!

Die ersten Wochen zählen als Schnupperkurs!

 

Sieben auf eine Streich: Gürtelprüfungen vor Weihnachten 2019

Vor Weihnachten 2019 haben sich sieben Judoka ihren nächsten Gürtelprüfungen gestellt. Die Prüfung umfasst die Bereiche Fallschule, Wurf- und Bodentechniken sowie mehrere Randoris (freies Üben) und je nach Gürtelstufe Vorkenntnisse aus den vergangenen Prüfungsprogrammen. Die Prüflinge:

4. Kyu (orange-grün): Hannah Frevert und Arved Gührs

8. Kyu (weiß-gelb): Janosch Dierks , Mika Fischer, Artur Kanwischer, Jakob Haas und Linus Hagedorn

Allen Prüflingen an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.

Neun Judo Sport Abzeichen 2019

 

Auch im Jahr 2019 wurde das Judo-Sportabzeichen in der Judo Abteilung der VT-Rinteln absolviert. Das Judo Sportabzeichen des DJB ist dem Deutschen Sportabzeichen gleichgesetzt. Dies besteht aus vier Teilen: Kraft-Ausdauer, Judo-Fitness, Gewandtheit und dem Kreativ-Teil: Kata. Dieses Jahr erhielten Gold Heiko Döpke (12. Abnahme), Matthias Voges (11. Abnahme), Angela Voges (10. Abnahme) und Daniel Schaper (8. Abnahme). In Silber ging das Judo Sportabzeichen an Alex Schäfer (5. Abnahme) und Bronze erhielten für die 2. Abnahme Amanda Becker, Arved Gührs und Yassin Krabes sowie Marius Becker dies für die erste Abnahme.

Sehr erfolgreiche Judo Safari 2019

Insgesamt stellten sich wieder 15 junge Judoka bis zum Alter von maximal 14 Jahren der Judo Safari in der Abteilung Judo der VT-Rinteln. Bei der diesjährigen Judo Safari haben mit Daniel Kanwischer und Erik Lotharsson gleich zwei Judoka den schwarzen Panther erreicht. Ein brauner Bär wurde durch Carl Best belegt und den blauen Adler gab es für Robert Propp, Dominik Jesin, Linus Hagedorn, André Melcher und Jannis Becker. Bei den grünen Schlangen gab es Abzeichen und Urkunden für Mika Fischer, Sóley Lotharsdóttir, Sverre Kuhlmann und Lara Brinkmann zu vergeben. Auch wurden drei rote Füchse durch Paul Vogt, Artur Kanwischer und Ben Brinkmann bei deren erster Teilnahme erreicht. Alle diese Judoka maßen sich in den Disziplinen Budo (steht für Kämpfen), Kreativer Wettbewerb (hier musste gemalt und gebastelt werden), Laufen, Springen und Wurf.

Gürtelprüfungen in der Abteilung Judo

Vor den Sommerferien haben sich Judoka aus allen Altersstufen ihren nächsten Gürtelprüfungen gestellt. Die Prüfung umfasst die Bereiche Fallschule, Wurf- und Bodentechniken sowie mehrere Randoris (freies Üben) und je nach Gürtelstufe Vorkenntnisse aus den vergangenen Prüfungsprogrammen. Die Prüflinge:

4. Kyu (orange-grün): Alex Schäfer

5. Kyu (orange): Arved Gührs

6. Kyu (gelb-orange): Jonas Thieme, Yassin Krabes

7. Kyu (gelb): Katja Kindler, Sophie Kindler, Johann Leymann, Andre Mansfield

Besonders erfreulich waren die Prüfungen zur ersten Gürtelstufe, dem 8. Kyu (weiß-gelb). Hier überzeugten Erik Lotharsson und Soley Lotharsdottir mit sehr guten Leistungen.

Neuanfängerkurs Judo

Neuanfänger im Judo in der VT Rinteln willkommen!

Der nächste Starttermin ist:

29.08.19  und 05.09.2019 !

Trainingsort ist die Turnhalle der Oberschule in der Klosterstr. 18 in Rinteln.

Kleidung: einfache sportliche Kleidung und Latschen

Die Kinder können ab 6 Jahre immer donnerstags in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr trainieren.

 

Training für Erwachsene ist immer montags in der Zeit von 20:00 bis 21:45 Uhr – ein Einstieg ist jederzeit möglich und willkommen!

Die ersten Wochen zählen als Schnupperkurs!

 

Safari, Sportabzeichen, Prüfungen und Neuanfängerkurs in der Judo-Abteilung der VT Rinteln

Zum Ende des Jahres 2018 wurden in der Judo-Abteilung der VT Rinteln wieder Prüfungen zur nächsten Gürtelstufe erfolgreich abgelegt. Die Judoka Adam Wiercioch, Kjell Ole Remmers, Daniel Kanwischer, Jannis Becker und Sverre Kuhlmann erreichten durch ihre Leistungen im Bereich Fall-, Wurf- und Bodentechniken sowie den gezeigten Randoris die Gürtelstufe des 7. Kyu, dem gelben Gürtel. Bei den Erwachsenen konnte Andre Mansfield die Prüfung zum 8. Kyu, dem weiß-gelben Gürtel, bestehen.

Bei der Safari hatten wir zwei schwarze Panther an Marius Becker und Sverre Kuhlmann, vier grüne Schlangen für Amanda Becker, Daniel Kanwischer, Kjell Ole Remmers und Jannis Becker und fünf rote Füchse für Adam Wiercioch, Soley Lotharsdóttir, Paul Franz, Erik Lotharsson und Linus Hagedorn zu vergeben. Allediese Judoka maßen sich in den Disziplinen Budo (steht für Kämpfen), Kreativer Wettbewerb(hier musste gemalt und gebastelt werden), Laufen, Springen und Wurf.

Für die Erwachsenen stand die Abnahme des Judo-Sportabzeichen auf dem Programm, dieses absolvierten dann auch unsere Judoka vier mal Gold gabe es für Angela Voges, Heiko Döpke, Daniel Schaper und Matthias Voges. Zwei unserer Judoka legten das Judo-Sportabzeichen in silber ab, dies waren Alex Schäfer und Achim Schaper. Das Judo-Sportabzeichen ist dem Deutschen Sportabzeichen gleichgestellt, die Judok stellen hier ihre Leistungen in den Disziplinen Judo-Fitness, Kraftausdauer, Gewandheit und Judo-Kreativität unter Beweis.
Bei unserem Neuanfängerkurs gibt es jetzt noch einen weiteren möglichen Einstiegstermin den Donnerstag 07.02.2019. Auch an diesem Tag sind noch Kinder ab sechs Jahren gern willkommen um diese tolle Sportart kennen und erlernen zu können. Das Training startet um 18 Uhr in der Turnhalle der Hildburgschule in der Klosterstraße 18 in Rinteln, es geht bis 19:30 Uhr. Mitzubringen sind gute Laune, ein fester Trainingsanzug und ein paar Latschen.
Auch das Training für Erwachsene ist für Neuanfänger jederzeit offen. Diese trainieren immer montags in der Zeit von 20:00 bis 21:45 Uhr – ein Einstieg ist jederzeit möglich, die ersten Wochen zählen als Schnupperkurs!

 

Die Judo-Abteilung sucht Verstärkung

Die Judo-Abteilung der VT Rinteln sucht Verstärkung, vor allem für das Training der Erwachsenen. Herzlich willkommen sind sowohl Neuanfänger als auch alle, die früher schon mal Judo gemacht haben und wieder einsteigen möchten.

Was ist Judo?

Judo („Der sanfte Weg“) zählt zu den Kampfsportarten und umfasst zunächst Fall-, Wurf-, und Festhaltetechniken. Bei den fortgeschrittenen Judoka kommen später noch weiterführende Techniken, wie z.B. Hebel, dazu. Dabei werden zunächst einfache Techniken erlernt, erst nach und nach kommen kompliziertere Techniken hinzu.

Judo für Jedermann

Judo ist eine Sportart, die jeder machen kann. Dabei spielen Alter, Größe, Gewicht oder körperliche bzw. sportliche Fitness keine große Rolle, da das Training entsprechend der Leistungsmöglich­keiten individuell angepasst wird. Es ist zum Beispiel auch möglich, mit einer Sehbehinderung Judo zu machen. So gibt es bei den Paralympics auch Judoka, die vollständig erblindet sind.

Warum ist ein Anfang auch im Erwachsenenalter sinnvoll?

Sturzprophylaxe

Bei dem Training erlernen Judoka Falltechniken, damit sie bei einem Wurf durch den Partner schmerz- und verletzungsfrei fallen können. Die so

genannte Fallschule wird regelmäßig durchgeführt, damit die Falltechniken (vorwärts, rückwärts und seitwärts) und die dafür benötigte Muskelanspannung trainiert und gefestigt werden. Auch außerhalb des Trainings machen sich die Techniken bemerkbar: So tragen Judoka bei Stürzen im Haus, in der Freizeit oder z.B. im Winter auf Glatteis deutlich weniger Verletzungen davon. Da beim Judo aber auch das Gleichgewicht geschult wird, kommt es insgesamt zu weniger Stürzen.

Rücken

Die Bedeutung „Der sanfte Weg“ ist auf mehrere Weisen zu verstehen. So bedeutet es unter anderem, Techniken mit möglichst wenig Kraftaufwand oder Belastung für den eigenen Körper auszuüben. Dafür lernen Judoka, Bewegungsabläufe rückenschonend durchzuführen. Darüber hinaus wird im Training die Rückenmuskulatur gestärkt, was auch dem Risiko von Bandscheiben­vorfällen entgegenwirken kann.

Stärkung von Körper und Geist

Neben der körperlichen Bewegung wird beim Judo auch der Geist trainiert. Das Erlernen von Bewegungsabläufen sowie japanischen wie deutschen Begriffen zu den jeweiligen Techniken aktiviert verschiedene Regionen des Gehirns. Man lernt, den eigenen Körper bewusster wahrzunehmen (zum Beispiel, indem man die Augen schließt und sich bei der „blinden“ Ausführung einer Technik auf die einzelnen Körperteile zu konzentrieren). Nebenbei kann auch das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gestärkt werden.

Im Training werden die Judo-Werte vermittelt, die auch im Alltag hilfreich sind: Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Wertschätzung, Mut, Selbstbeherrschung, Respekt, Ehrlichkeit und Ernsthaftig­keit.

Selbstverteidigung

Ein Aspekt, der im Zusammenhang mit dem Selbstvertrauen steht, ist die Selbstverteidigung. Im Training kann man auch lernen, sich mit einfachen Judotechniken und ohne Waffen zu verteidigen, sollte man einmal angegriffen werden. Waffen, dazu zählt auch das derzeit beliebte Pfefferspray, können unter Umständen in die falschen Hände gelangen und gegen einen selbst eingesetzt werden.

Wann wird trainiert?

Das Erwachsenentraining findet montags in der Zeit von 20.00 – 21.45 Uhr in der Turnhalle der IGS Rinteln in der Klosterstraße statt. Neue Judoka – Fortgeschrittene und Anfänger ab 15 Jahren – sind jederzeit herzlich willkommen. Fortgeschrittene Kinder und Jugendliche trainieren montags von 18.00 – 20.00 Uhr.

Das Anfängertraining für Kinder ab sechs Jahren ist donnerstags in der Zeit von 18.00 – 19.30 Uhr. Ein Einstieg in einen neuen Anfängerkurs für Kinder ist am 18. und 25.10. sowie am 01.11.2018 möglich.

Für die ersten Trainingsstunden ist keine spezielle Kleidung notwendig. Es reichen Latschen, um den Weg von der Umkleide bis zur Judomatte zu überbrücken, und einfache sportliche Kleidung.

Neuanfängertraining Judo nach den Herbstferien!

Trainingsort ist die Turnhalle der Oberschule

in der Klosterstr. 18 in Rinteln.

Kleidung: einfache sportliche Kleidung und Latschen

Die Kinder können ab 6 Jahre immer donnerstags

in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr trainieren.

Der nächste Starttermin ist:

18.10.18, 25.10.18 und 01.11.2018

Training für Erwachsene ist immer montags in der Zeit von 20:00 bis 21:45 Uhr – ein Einstieg ist jederzeit möglich und willkommen!

Die ersten Wochen zählen als Schnupperkurs!

Info auch unter: www.vt-rinteln.de Abteilung Judo