Spannendes Spiel in der NFV Futsal Liga

Nach einer sehr spannenden Partie trennten sich die VT Rinteln und Hannover 96 II mit einem 7:6. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und trafen sich auf Augenhöhe. Rinteln wusste seine Chancen aber besser zu nutzen und ging in der 13. Minute durch Mohammed Aref in Führung. Keine zwei Minuten später hatte die VTR die Führung auf 3:0 ausgebaut. Beide Mannschaften standen gut in der Abwehr. Mosaab Khalil hielt seinen Kasten mit guten Paraden sauber. So ging es mit der rintelner Führung nach 20 Minuten Nettospielzeit in die Halbzeit.

Mit einem soliden Vorsprung ging es in die zweite Halbzeit. Drei Tore im Futsal bedeuten aber noch nicht die Entscheidung. Innerhalb von wenigen Minuten können mehrere Tore fallen. In der 25. Minuten wurde es unruhig auf dem Platz. Ein hannoveraner Spieler drückte seinen Unmut gegen die Schiedsrichterentscheidung aus und musste mit der rot-gelben Karte vom Platz. Jetzt spielten die Gäste aus Hannover zwei Minuten in Unterzahl. Rinteln nutzte die Überzahl und erhöhte auf 4:0. Aber während sie sich jetzt sicher fühlten, erhielt Hannover mit zwei Toren in einer Minute Aufwind und verkürzte zum 4:2. Mohammed Aref erhöhte mit einem Gewaltschuss aus 15 Meter in den Winkel auf 5:2. Doch der Gegner witterte seine Chance das Spiel doch noch zu drehen und drückte in der Abwehr sofort auf den Ball und kam sogar mit zwei Toren auf 5:4 heran. Das Spiel schien zu kippen. Rinteln kam mit dem Druck nicht zurecht. In der Abwehr entstanden vor dem Tor Lücken, die die Hannoveraner nutzten. Beide Mannschaften kämpften verbissen um den Sieg und in der 34. Minute fiel auf beiden Seiten das fünfte Foul. Ab jetzt führte jedes weitere Foul zu einem 10 Meter Strafstoß. Den ersten Strafstoß schoss Mohammed Aref für die VTR. Der Ball ging direkt auf den Torwart. Rinteln foulte noch zweimal, doch die folgenden Strafstöße konnte Mosaab Khalil abwehren. Hannover 96 kam immer wieder mit einen Tor an Rinteln heran, doch den Gastgeber gelang es immer wieder den Abstand zu halten. In der 39. Minute schoss 96 das letzte Tor der Partie zum 7:6. Unsere Futsal Herrenmannschaft konnte drei Punkte auf dem Konto verbuchen und bleibt weiterhin ungeschlagen.