Volksbank-Lauf startet in 4 Wochen

vobalaStartSeite2015Am 21. Juni 2015 richten wir den 15. Rintelner Volksbank-Lauf aus. Eine gute Gelegenheit Sport und Siteseeing zu verbinden. Melden Sie sich jetzt schon zum Lauf an. Unter dem Menüpunkt Volksbanklauf finden Sie alle wichtigen Informationen und können sich online anmelden.

In der Starterliste können Sie überprüfen, ob die Anmeldung funktioniert hat. Da die Starterliste nicht sofort aktualisiert wird, sollten Sie erst nach ein paar Tagen dort aufgeführt werden.

Bezirksmeistertitel für Marie Schneider

Am 10. Mai fanden in Hannover-Laatzen beim VfL Grasdorf die Bezirksmeisterschaften im Doppelmini-Trampolin turnen statt. Acht Turnerinnen der VTR traten zum Wettkampf an. Für die meisten war es der erste Doppelmini-Wettkampf, umso beeindruckender sind die gezeigten Leistungen. Alle TurnerInnen zeigten im Wettkampf zuerst zwei Durchgänge auf dem Doppelmini-Trampolin um sich für das Finale der besten 10 Turner jeder Altersklasse zu qualifizieren. Im Finale ging es dann um die Platzierungen. Alle acht Turnerinnen der VTR erreichten in ihrer Altersklasse das Finale.

20150512IMG_1300

In der Klasse Jahrgang 2006 und jünger zeigten die Talente Marie Schneider, Karlotta Requardt und Ida-Lene Niemeier ihr können. Karlotta hatte etwas Pech und berührte bei einem Durchgang die blaue Abdeckung des Trampolins, trotzdem erreichte sie durch sauberes Turnen am Ende den dritten Platz. Der Vize-Bezirksmeister-Titel in dieser Altersklasse ging an Ida und Marie konnte sich mit mehreren geturnten Salti bei ihrem ersten Doppelmini-Wettkampf direkt den Bezirksmeistertitel sichern.
Celina Rudat vertrat die VTR in der Altersklasse 2004/2005. Auch sie zeigte, was sie in den letzten Wochen gelernt hat und erreichte mit nur 0,2 Punkten Abstand zur Zweitplatzierten, einen tollen 4. Platz.

20150512IMG_1291Im größten Starterfeld des Tages (Jahrgang 2002/2003; 12 Turnerinnen) musste sich Henrieke Rathkolb beweisen. Nach zwei sauberen Qualifikationsdurchgängen erreichte sie als viertplatzierte das Finale. Leider klappte es ein Durchgang im Finale nicht wie gewünscht, sodass Henrieke mit 0,1 Punkten Rückstand zum 4. Platz auf Platz 5 rutschte.
Bei den Schülerinnen Jahrgang 2000/2001 hatte Julia Ritter mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Sie ließ sich nicht beirren und zeigte trotz starker Nervosität einen Rückwärtssalto vom Doppelmini runter und wurde für diese tolle Leistung mit dem dritten Platz belohnt.

Auch bei den Jugendturnerinnen Jahrgang 1997-1999 ging der Vize-Bezirksmeistertitel an die VTR: Mo Kraus konnte sich in einem spannenden Finale durchsetzen und erkämpfte sich den zweiten Platz. Platz drei ging an Laura Dobler. Beide Turnerinnen zeigten komplexe Übungen mit mehreren Salti, sodass ihre guten Platzierungen mehr als verdient sind.

20150512IMG_1303

Diese tollen Leistungen motivieren die Turnerinnen und Trainerin Svenja Böer, sodass alle auf tolle Ergebnisse bei den Doppelmini-Landesmeisterschaften Ende Mai hoffen.

Sponsoren:
Sparkasse Schaumburg

Drei Kreismeistertitel für VTR-Leichtathleten

Bei den offenen Kreismeisterschaften im 3- und 4-Kampf des Kreises Hameln-Pyrmont erkämpften sich die VTR-Leichtathleten drei Kreismeistertitel.

Hameln_Siegerehrung_LilliLilli Schaper erkämpfte sich in der Altersklasse W08 überlegen den Kreismeistertitel im 3-Kampf mit den besten Leistungen des Tages im Sprint (9,17 Sekunden), Weitsprung (3,10 Meter) und auch Ballwurf (14,00 Meter). Sie errang dabei eine neue persönliche Bestpunktzahl von 789 Punkten.

Hameln_Siegerehrung_JustusToppen konnte diese Leitung aus Rintelner Sicht nur Bruder Justus, der in der Altersklasse M11 den Kreismeistertitel sowohl im 3-Kampf als auch im 4-Kampf erringen konnte. Der Abstand im Dreikampf betrug dabei mehr als hundert Punkte auf den Zweitplatzierten.

Paul Schaper freute sich als einer der jüngsten Teilnehmer über eine Verbesserung seiner persönlichen 50-Meter-Bestzeit auf 11,81 Sekunden.

Zwei Siege für Justus Schaper in Bad Salzuflen

Am 1. Mai starteten Lilli, Justus und Paul Schaper bei der Bahneröffnung in Bad Salzuflen im Stadion Lohfeld.
Paul (M06) verbesserte seine persönliche Bestzeit sowohl im 50-Meter-Sprint von 12,12 Sekunden auf 12,04 Sekunden als auch im 800-Meter-Lauf um über fünf Sekunden auf 4:06,76 Minuten.
Justus errang in der Altersklasse M11 zwei erste Plätze. Er siegte im Weitsprung mit einer Weite von 3,70 Metern und im 50 Meter-Sprint in 7,91 Sekunden.

Justus Sprint Bad-Salzuflen

Foto: Justus (Bahn 3) siegte im 50-Meter-Sprint M11

Lilli lief im 50-Meter-Sprint in einer Zeit von 8,89 Sekunden persönliche Bestzeit und belegte damit den zweiten Platz in der Altersklasse W08 mit nur 2 Hundertstelsekunden Abstand zur Erstplatzierten. Im Weitsprung verbesserte Lilli ihre erst eine Woche alte Bestweite um 13 Zentimeter auf 3,25 Meter, was Platz drei. bedeutete.

Sponsoren:
Volksbank Rinteln

Bronze Pokal für Paula Schneider

20150505IMG_1263Mit einem bronzenem Pokal und vielen weiteren tollen Platzierungen kehrte der Rintelner Trampolin-Nachwuchs Ende April vom Extertaler-Schüli-Cup aus Bösingfeld zurück. Sieben Nachwuchsturnerinnen der VTR stellten sich den Augen der Kampfrichter. Für zwei der Turnerinnen war es sogar der erste Wettkampf. In jeder Altersklasse turnten die Teilnehmer eine Pflicht- und eine Kürübung. Die zehn besten jeder Altersklasse durften dann im Finale noch eine Kürübung turnen.

In der Wettkampfklasse 1 (2008 und jünger) starteten drei Rintelner Turnerinnen. Paula Schneider und Lea Bokeloh starteten erfolgreich in ihre Wettkapmfkarriere: Beide zeigten tolle Pflicht- und Kürübungen. Nur Karlotta Requardt hatte leider etwas Pech in der Pflichtübung und hatte bei einem Sprung zu wenig Schwung. Mit der schwersten Kür in ihrer Altersklasse konnte sie jedoch wertvolle Punkte sammeln. Alle drei Turnerinnen schafften es ins Finale. Auch hier konnten sie ihre guten Leistungen erneut abrufen: Karlotta erreichte Platz 7 und Lea Platz 6. Noch besser lief es für Paula: Sie turnte sehr sauber und konnte sich so den Bronze-Pokal sichern und durfte bei ihrem ersten Wettkampf auf dem Treppchen stehen.

20150505IMG_1266Paulas Schwester, Marie Schneider, vertrat die VTR in der Wettkampfklasse 2 (2006/2007). Hier zeigte sich, dass das Turntalent in der Familie liegt: 18 Turnerinnen kämpften in dieser Altersklasse um gute Platzierungen. Nach Pflicht und Kür lag Marie auf Platz 10, mit einer tollen Finalkür konnte sie sich jedoch beweisen: Am Ende erreichte sie einen tollen 9. Platz.

Auch in der Wettkampfklasse 3 (2004/2005) war die VTR vertreten: Celina Rudat hatte leider auch Pech in der Pflichtübung und landete nach dem Rückensprung auf nur einem Bein, dies hatte leider Punktabzüge zur Folge. Trotzdem ließ sie sich nicht verunsichern: Mit der siebtbesten Kür erreichte sie am Ende einen guten 14. Platz.

20150505IMG_1268Henrieke Rathkolb und Ronja Kotthoff turnten im größten Starterfeld des Tages: 20 Turnerinnen Jahrgang 2002/2003 waren auf die begehrten Pokale aus. Beide Turnerinnen mussten sich einer starken Konkurrenz stellen. Trotzdem zeigten sie, was sie in den letzten Wochen gelernt haben und, dass ihre Nominierung für den Bezirkskader gerechtfertigt ist: Henrieke musste in der Pflicht einen Großpunktabzug hinnehmen, da ihr ein Sprung von den Kampfrichter nicht anerkannt wurde. Diesen Punktverlust konnte sie mit einer tollen Kür ausgleichen. Auch Ronja überzeugte mit zwei tollen Übungen, sodass beide Turnerinnen am Finale teilnehmen durften. Auch hier konnten sie ihre Höchstleistungen abrufen und Übungen mit mehreren Salti zeigen. Am Ende durfte sich Ronja über Platz 6 freuen und Henrieke verpasst mit Platz 4 nur knapp das Treppchen.