Bronze-Pokal für Henrieke Rathkolb

GruppenfotoAm 20.06.2015 fuhren drei Rintelner Trampolin-Turnerinnen mit Trainerin Svenja Böer zum landesoffenen Ganter-Pokal nach Ganderkesee. Rund 130 Turnerinnen und Turner kämpften um die begehrten Pokale. Der Wettkampf wurde der Fairness halber in eine Einsteiger- und eine Leistungsklasse geteilt. Die Rintelner Turnerinnen starteten alle in der Einsteigerklasse, jedoch mussten sie sich auch hier gegen eine starke Konkurrenz behaupten.

Marie Schneider (Jahrgang 2006) startete in der größten Gruppe des Tages: Sie musste sich gegen 26 Gegnerinnen beweisen. Trotzdem ließ Marie sich nicht beirren und zeigte eine schöne Pflicht- und Kürübung. Somit konnte sie sich einen Platz unter den besten acht Turnerinnen sichern und durfte im anschließenden Finale noch eine zweite Kürübung turnen. Hier war ein Sprung leider nicht korrekt, jedoch ließ Marie sich nicht aus der Ruhe bringen und erreichte am Ende einen tollen 7. Platz.

In der Klasse Schülerinnen 2002/2003 wurde die VTR durch Ronja Kotthoff und Henrieke Rathkolb vertreten. In dieser Gruppe war das Leistungsniveau der Turnerinnen sehr hoch. Ronja zeigte eine ordentliche Pflichtübung und zeigte erstmals auf einem Wettkampf ihre neue Kür, welche mit einigen Schwierigkeiten gRieke_Platz_3espickt ist – auch die Kür konnte sie durchturnen. Leider verpasste sie das Finale nur um wenige Punkte. Trotzdem durfte Ronja sich am Schluss über einen tollen 11. Platz freuen. Noch besser lief es für Henrieke: Nach tollen Pflicht und guter Kür landete sie auf Platz 5. Im Finale wollte sie nun weitere Punkte sammeln und am Ende einen Pokal gewinnen. Diese Vorhaben setzte sie in die Tat um: Sie zeigte hoch konzentriert eine super Finalkür und wurde mit dem Bronze-Pokal für diese super Leistung belohnt.

Dieses tolle Wettkampfergebnis zeigt, dass die drei Turnerinnen sich ihren Platz im Bezirkskader durchaus verdient haben und lässt auf weitere Treppchenplätze bei den nächsten Wettkämpfen hoffen. Am 04.07. findet in Rinteln der Trampolinwettkampf im Rahmen des Jahn-Bergturnfests statt. Wettkampfbeginn ist um 13.30 Uhr. Die 13 teilnehmenden TurnerInnen der VTR freuen sich über Unterstützung.

Am 19.07.2015 finden in Rinteln die Bezirks-Mannschafts-Meisterschaften statt: Voraussichtlich über 100 Teilnehmer aus dem ganzen Bezirk werden um die begehrten Medaillen kämpfen. Der Wettkampf beginnt um 11.30 Uhr – auch hier sind Zuschauer herzlich willkommen.

Rhönradturnerinnen der VTR wieder erfolgreich

IMG-20150608-WA0036Am 6. Juni fanden in Walsrode die Landesbestenwettkämpfe im Rhönradturnen statt. Die VT Rinteln war mit 16 Starterinnen dabei. Schon die Jüngsten in der L5a zeigten den Großen wie es geht: Larissa Wewior (Platz 10), Dana Bungart (Platz 9), Franziska Skoruppa (Platz 7) und Jette Meier bewiesen ihr Können und turnten alle vier eine tolle Pflichtübung. Auch die Küren konnten sich durch Sauberkeit sehen lassen und brachten ein tolles Ergebnis bei insgesamt 19 Starterinnen in dieser Gruppe. Jette schoss dabei den Vogel ab und ging mit dem ersten Platz und der Qualifikation zum deutschlandweiten Talentcup im November nach Hause.

Auch bei den Älteren der gleichen Leistungsklasse L5b gab es Grund zur Freude: Mara Lindemeier schlug hier mit einer schönen Kür nur ganz knapp mit einem Zehntel die in der Pflicht bessere Lisabeth Wintermeier. Mit den Plätzen 5 und 6 von 37 Starterinnen konnten beide sehr zufrieden sein.

Bei den 5 Starterinnen im Feld der 25 Jugendlichen in der L6 waren die Ergebnisse gemischt. Leila Wallenstein und Maya Schmidt hatten mit den alten Rädern auf einem sehr harten und dadurch etwas unberechenbarem Boden zu kämpfen und mussten sich mit den Plätzen 22 und 23 zufrieden geben. Besser lief es mit schönen Übungen für Chantal Wallenstein mit Platz 12 und Kim Perrey auf Platz 9. Auch hier gab es für die VTR noch ein Highlight: Alexandra Zerbst verteidigte ihren Titel und darf sich ebenfalls über die Qualifikation für den Deutschland-Cup im November in Flensburg freuen. Im letzten Jahr konnte sie am D-Cup auf Grund gesundheitlicher Probleme nicht teilnehmen und musste 2014 ihr Startrecht beim D-Cup abtreten, weshalb die Freude über eine erneute Qualifikation umso größer sein dürfte.

In der L7 der Erwachsenen ab 19 Jahren waren die Plätze in diesem Jahr hart umkämpft, da mehrere Turnerinnen, die sonst in der Bundesklasse unterwegs waren nun aus verschiedensten Gründen in die Landesklasse gewechselt hatten. Die VTR-Turnerinnen glänzten mit schönen Pflichtübungen. In der Kür lief eine Bahn für Jacqueline Zerbst nicht ganz so flüssig und sie landete auf Platz 15, immer noch gut bei 26 Starterinnen. Julia Grünhage und Hannah Schütz zeigten schöne Küren und teilten sich Platz 9.

In der Mannschaftswertung der besten Starterinnen eines Vereins der L5, L6 und L7 landete die VTR auf Platz drei mit den Wertungen von Jette, Alexandra und dem Platz 9 der L7 von Julia und Hannah.

Auch die Senioren (beim Rhönradturnen ab 30 Jahren) gingen wieder an den Start. Gute Pflichtübungen bei beiden Starterinnen legten die Grundlage für gute Platzierungen. Ulrike Böer zeigte stolz neu erlernte freie Teile in der Kür und erkämpfte sich Platz 3 auf dem Treppchen. Cornelia Strübe erreichte die höchste Pflicht- und Kürwertung in der L4 und verteidigte ihren Titel. Beide Turnerinnen sind auch die Trainerinnen der Rhönradturnerinnen der VTR und sind nicht nur stolz auf die Ergebnisse des Tages sondern auch auf den Zusammenhalt ihrer Mädels.

Am 7. Juni gab es die Möglichkeit für die Bundesklassenturner einen Kürwettkampf als Übung zu turnen. Hier startete nach einer Auslandspause auch wieder Jennifer Koy für die VTR. Sie nutzte ihre Chance sich wieder an Wettkämpfe zu gewöhnen und zeigte als erstes einen schönen Sprung auf das Rad mit einem Salto herunter auf die Matte. Im Folgenden musste sie ihre Spirale nach drei Abgängen leider abbrechen, was nach einem hervorragenden Einturnen zu Beginn des Tages doch etwas ärgerlich für sie und ihre Trainerin war. In der Musikkür durfte das Publikum dann eine ausdrucksvolle Übung genießen. Trotz Fehlen einer Schwierigkeitsbahn klappte die Musikkür ganz gut und Jennifer wurde am Ende des Tages mit Platz 2 belohnt.

Futsal (Hallenfußball) für Bambinis

futsalbambiniAm Montag, den 29. Juni , 13. Juli und 20. Juli bieten wir ein Schnuppertraining für 4 und 5 Jährige an. Das Training findet in der Kreissporthalle in Rinteln von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Futsal ist der offizielle Hallenfußball des Fußball Weltverbandes FIFA, des europäischen Fußballverbandes UEFA und des Deutschen Fußballverbandes DFB.

In vielen Ländern spielen Jugendliche Futsal, bevor sie zum Fußball wechseln. Für die brasilianischen Spieler Hulk und Neymar war es selbstverständlich Fußball erst in der Halle zu spielen und sie lieben den Futsal, wie auf der Internetseite der UEFA zu lesen ist. Häufige Ballkontakte und Aktionen fördern die jungen Spieler. Niemand wird bereits früh in eine festgelegte Rolle, als Stürmer oder Vertreidiger, gedrängt. Die Spieler haben Zeit sich zu entwickeln und müssen alle Positionen und alle Techniken beherrschen.

In Deutschland hat die Entwicklung von Futsal Fahrt aufgenommen. Zwei Länderspiele der Verbände wurden bereits ausgetragen. In diesem Jahr startet die erste Futsal-Liga in Niedersachsen und eine Nationalmannschaft ist ebenfalls im Entstehen.

Laut einer Studie des DFB wirkt sich Futsal positiv auf die Entwicklung fußballerischen Fertigkeiten aus. Wir freuen uns auf Ihr Kind.

Sponsoren:
Sparkasse Schaumburg

Dienstags-Gruppe Turnen & Spielen

Die  Gruppe Turnen & Spielen von Karin trifft sich am 30.06. und 7.7. auf dem Sportplatz Burgfeldsweide zur gewohnten Zeit (16:00 bis 17:30),  um die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen zu absolvieren.

Onlineanmeldung für den Volksbank-Lauf nur noch heute möglich!

Am Sonntag rechnen wir mit idealem Laufwetter. 16 Grad und trocken. Heute ist der letzte Tag an dem man sich online anmelden kann. Spätentschlossene können sich auch am Samstag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr, bzw. am Sonntag bis 60 Minuten vor dem Start nachmelden. Um die Nachmeldegebühr zu sparen, sollte man sich heute noch anmelden. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung.

Drei Vize-Landesmeistertitel für Horst Schäfer

Am 06./07. Juni 2015 wurden die Einzel-Landesmeisterschaften der Senioren des Niedersächsischen und Bremer Leichtathletikverbandes in Sulingen (NLV-Kreis Diepholz) durchgeführt.

Horst Schäfer von der VT Rinteln hatte in seiner Altersklasse M 75 die Disziplinen 100-m-Lauf, 200-m-Lauf, Kugel, Diskus und Speer gemeldet.

Am ersten Wettkampftag belegte Schäfer über die 200-m-Laufstrecke in 34,19 sec. den 2. Platz hinter dem ehemaligen LG Schaumburg Leichtathletiktrainer Kurt Winkelhake aus Nienburg (33,55 sec.) und vor Jürgen Hoyer aus Hildesheim (36,67 sec.).

Unmittelbar anschließend an den 200-m-Lauf musste Schäfer zum Speerwerfen antreten. Aufgrund der Überlagerung der Startzeiten der Lauf- und Wurfdisziplin verzichtete Schäfer auf das Einwerfen und den ersten Wurf. Das Speerwerfen gewann Hartmut Kossel von der LG Fallingbostel bei schwierigen Windverhältnissen mit einer Weite von 34,50 m vor Schäfer mit 31,37 m und Gerhard Rüsing von TK Jahn Sarstedt mit 26,79 m.

Der zweite Tage begann dann für Schäfer mit einer Laufdisziplin, diesmal über die 100-m-Sprintstrecke. In einem spannenden Rennen konnte Kurt Winkelhake sich in 15,74 sec. knapp vor Schäfer mit 16,01 sec. ins Ziel retten und den Landesmeistertitel erringen. Auf Platz 3 lief Karl Scheide von der TK Jahn Sarstedt in 17,58 sec..

Nach dem 100-m-Lauf folgte als Wurfdisziplin das Kugelstoßen. Mit 10,45 m erkämpfte sich Schäfer als Drittbester einen Podestplatz hinter Kurt Riep vom TV Hude mit 10,90 m und dem Zweitplatzierten Helmut Pohlmann vom TuS Altwarmbüchen mit 10,73 m.

Als letzte Disziplin stand der Diskuswurf auf dem Programm. Hier wurde Kurt Riep vom TV Hude mit 33,50 m Landesmeister vor Kurt Winkelhake mit 30,25 m und Horst Schäfer mit 28,13 m.

Mit 5 Podestplätzen (3 x Platz 2, 2 x Platz 3) erzielte VTR-Athlet Horst Schäfer bei Landesmeisterschaften sein bisher bestes Gesamtergebnis.

Sponsoren:
Volksbank Rinteln

Rintelner Trampolinerinnen auch auf Landesebene erfolgreich

Ende Mai fuhren sechs Trampolin-Turnerinnen zu ihren ersten Landesmeisterschaften im Doppelmini-Trampolin. Bereits zwei Wochen zuvor zeigten alle tolle Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften. Erwartungsgemäß mussten sich die Turnerinnen einer harten Konkurrenz stellen. Alle Teilnehmer der Landesmeisterschaften zeigten zunächst zwei Durchgänge auf dem Doppelmini-Trampolin. Die besten acht jeder Altersklasse zeigten im Finale zwei weitere Durchgänge. Die im Finale erturnten Punkte legten die abschließenden Platzierungen fest.

In der Altersklasse 2004 uIMG_1308 - Kopiend Jünger starteten drei Turnerinnen aus Rinteln. Ida Niemeier (2007), Karlotta Requardt (2008) und Marie Schneider (2006) waren hierbei die Jüngsten Starterinnen des gesamten Wettkampfs. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl in ihren Jahrgängen mussten sie sich der bis zu vier Jahre älteren Konkurrenz stellen. Marie hatte leider etwas Pech und konnte sich nicht für das Finale qualifizieren, trotzdem erreichte sie am Ende Platz 10 unter den 13 Teilnehmerinnen. Ida und Karlotta zeigten, dass sie in den letzten Wochen viel gelernt haben. Beide konnten sich überraschenderweise für das Finale qualifizieren.  Am Ende waren sich die beiden einig und erreichten punktgleich einen hervorragenden 7. Platz.

Ronja Kotthoff und Henrieke Rathkolb turnten bei den Schülerinnen 2002/2003 um gute Platzierungen. Sie mussten sich gegen Turnerinnen beweisen, die bereits an deutschen Meisterschaften teilgenommen haben. Ronja hatte sehr mit ihrer Nervosität zu kämpfen und konnte einen ihrer Durchgänge nicht wie geplant turnen, trotzdem durfte sie sich am Ende über Platz 12 freuen. Mit zwei tollen Durchgängen qualifizierte sich Henrieke für das Finale. Auch im Finale zeigte sie ihr ganzes Können, auch wenn ein Sprung nicht so gelang wie geplant, erreichte Henrieke einen tollen 8. Platz.IMG_1338 - Kopie

Auch bei den Jugendturnerinnen war die VTR vertreten. Mo Kraus erreichte überraschend das Finale, trotz eines kleinen Wacklers im Vorkampf. Im Finale zeigte sie ihren schwierigsten Durchgang und konnte mit der schwierigen Saltokombination wertvolle Punkte sammeln. Am Ende des Tages konnte sie sich bei ihrer ersten Landesmeisterschaft über den 5. Platz freuen.

Wer die Turnerinnen und Turner einmal bei einem Wettkampf in Aktion erleben möchte, ist herzlich eingeladen zum Trampolin-Wettkampf im Rahmen des Jahn-Bergturnfests (04.07.2015, Kreissporthalle Rinteln) und zu den Bezirksmannschaftsmeisterschaften (19.07.2015, Kreissporthalle Rinteln).